OUTFIT: Orange is the new Yellow

POSTED BY: Leonie • 14 Kommentare

Es ist soweit, die Hitzewelle hat eingeschlagen und damit habe ich die perfekte Gelegenheit, euch den heutigen Outfitpost um die Ohren zu pfeffern. Hitzewelle in Deutschland heißt übrigens normalerweise: jetzt wird es zwei Wochen schweinebackenheiß und dann ist der Sommer - also, der richtige, heiße Ultrasommer - vorbei. Irgendwie wohne ich im falschen Land, merke ich gerade.

Was macht man also bei dem Wetter, damit man nicht zerläuft? Zum einen ganz viel heiße Getränke trinken (zum Beispiel - eheheheheeee, ich warte seit Wochen drauf, diesen Satz mal bringen zu können - aus meinen Löwenherz-To-Go-Bechern!) oder ist das ein Mythos? Und zum anderen: so wenig Stoff wie möglich tragen oder aber eine richtig schön luftige Variante wählen.

Ich habe übrigens die perfekte Nicht-Gelbe Farbe gefunden, die die gleiche Wirkung hat (hell! strahlend! Sommer! yay!) wie Gelb, aber eben nicht Gelb und damit deutlich blondinenfreundlicher ist: Orange! Ein Hoch auf Orange. Warum haben wir uns nicht früher kennengelernt?

Während ich also in meinem Kleidchen in einer Heidelberger Seitenstraße posierte, unterhielt ich direkt mal ein kleines Eiscafé. Manchmal bin ich ja ganz schüchtern, wenn ich Outfits fotografiere - meistens dann, wenn mich Leute dabei mit einem WTF-Gesichtsausdruck mustern. Manche freuen sich aber total, lachen und feuern mich fast an - da werde ich regelrecht zum Entertainer. Schon eine komische Sache. Neben dem Kleid finde ich übrigens auch die Schuhe ganz wunderbar. Ich habe definitiv meine Liebe zu Sandalen mit T-Steg wiedergefunden. Wie gefällt euch das Outfit? 
_ _ _ _ _
The heatwave has arrived and that makes today's outfit a valid choice of content for the blog. On a side note: heat wave in Germany usually means that now we'll have two weeks with almost unbearable hot temperatures and after that, summer's pretty much over. Great. I feel like I live in the wrong country. So what do we do when the weather is hot and humid? Drink lots of hot drinks and wear light and airy clothes. 

Can someone please tell me, why I've never given any attention to the color orange so far? It's perfect. Like yellow it's shiny and bright and summery - but way more wearable for blondes. So yay to orange! Also, I fell back in love with t-straps. They make any foot look great! How do you like today's summer outfit? 
Kleid* - Selected Femme via EDITED // Tasche* - Promod (alt, ähnliche hier) // Sandalen* - Inuovo via EDITED

Get the Look:

*Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit EDITED entstanden.

Facebook // Instagram // Twitter

LÖWENHERZ CUPS / TO GO (WIN!)

POSTED BY: Leonie • 81 Kommentare

Wah! Sieben Monate sind vergangen, seit ich das erste Mal eine kleine Idee auf Instagram äußerte. Sieben Monate, in denen ich mal mehr und mal weniger an einem kleinen Projekt gearbeitet habe, das immer größer wurde. Es ist schon krass, was man so alles leisten kann, wenn man sich etwas in den Kopf gesetzt hat - deswegen bin ich unglaublich stolz, euch heute meine kleine aber feine Löwenherz To Go-Kollektion vorstellen zu dürfen.

Auf den Social Media Kanälen habe ich es ja gestern schon verkündet: ab sofort gibt es fünf verschiedene To-Go-Mugs aus Keramik in meinem Dawanda-Shop zu kaufen. Die Motive dafür sind alle von mir selbst entworfen, geschrieben und gezeichnet (bis auf die hello gorgeous-Schriftart, die ich eigens hierfür gekauft habe), von einem Freund als Druckgrafik umgesetzt und dann im Nachbarort schließlich in den Druck gegeben worden. Die Löwenherz-Cups entstehen also in einem Umfeld von 20 Kilometer von meinem Standort - die örtliche Nähe war mir superwichtig.

Die Cups sind aus doppelwandigem Keramik mit einem schwarzen Silikondeckel. Der Druck ist spülmaschinenfest (für alle Haushaltsmaschinen, bitte keine Industriemaschinen verwenden - aber wer hat die schon daheim?) und hält bombenfest und bleibt tiefschwarz. Der Silikondeckel hat eine Trinköffnung, die nicht verschließbar ist - also nicht verwechseln mit einer Travel Mug! Der Übergang zwischen Becher und Silikondeckel ist aber dicht und auslaufsicher. Die Löwenherz-Cups sind quasi ein wiederverwendbarer Starbucks-Becher. In schön.

Fünf Motive wird es erstmal geben - ich möchte erstmal schauen, wie die Teile bei euch denn so ankommen. Meine Freunde und Familie haben sich direkt mal eingedeckt, schließlich sind die Cups mit 14€ quasi das perfekte Geschenk für Freunde, Schwiegermütter, Kollegen oder sich selbst. Ich bin supergespannt, wie euch meine Löwenherz-Cups gefallen und würde mich über ein Feedback in den Kommentaren sehr freuen. Schaut auch gerne im Shop vorbei - falls ihr aus der Nähe seid und einen Cup haben möchtet, könnt ihr mir auch einfach eine Mail schreiben.

Ich drücke euch ganz fest, dass ihr mir immer so eine riesige Motivation seid, an meine Grenzen zu gehen, das Glück zu suchen und über mich rauszuwachsen. Hätte ich euch Löwenherzen nicht hinter mir stehen, wären die letzten 4 Jahre ganz schön langweilig gewesen. Ihr seid wirklich die Besten! 


Und eine/n von euch möchte ich direkt mal glücklich machen - daher verlose ich einen Löwenherz-Cup an euch. Das funktioniert heute ganz blitzartig und wer es verpasst: Es wird sicherlich nicht der letzte Cup bleiben. Für einen Cup eurer Wahl hinterlasst mir einfach einen Kommentar, in dem ihr mir euer Lieblingsmotiv nennt und eine Kontaktmöglichkeit, damit ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann.

Das Giveaway läuft ab sofort und bis einschließlich Mittwoch, 01. Juli 2015, 23.59 Uhr. Wenn ihr noch nicht 18 Jahre alt seid, benötigt ihr das Einverständnis des Erziehungsberechtigten. Ausgelost wird per Zufallsgenerator. Viel Glück!


Facebook // Instagram // Twitter

OUTFIT: Leaf Print Dress

POSTED BY: Leonie • 19 Kommentare

Irgendwie hatte ich das was mit Der April, der macht was er will! im Kopf. Aber wenn ich so drüber nachdenke, dann war der April durchgehend supergut und der Juni bisher eher der wettertechnisch durchwachsene Monat. Während es am Sonntag noch recht kühl war, sind wir inzwischen bei Temperaturen um die dreißig Grad angekommen.

Da wird es Zeit, das Leaf Print-Kleid auszupacken. Für den treuen Löwenherz-Leser dürfte es jetzt einen Aha-Moment geben, denn das Kleid habe ich euch gefühlte dreihundertzwanzig Mal schon auf dem Blog vorgestellt mit dem Hinweis, dass ich es unbedingt haben muss. Und was lange währt, wird endlich gut - ich hab das Ding! Auch wenn ich mich bei einer Auswahl von über dreieinhalb Tausend Kleidern dann doch schwer getan habe, mich auf eins festzulegen. Aber zum Glück ging die Lieferung Ratzfatz und ich war ganz schnell überzeugt, dass ich die richtige Wahl getroffen habe.

Also habe ich am Sonntag in der Heidelberger Altstadt direkt mal Sommerfeeling ausgepackt. Es war jetzt nicht gerade sommerlich und als ich so mit meinem Kleidchen aus dem Parkhaus laufe, ernte ich einige verwunderte Blicke - bevorzugt von Leuten, die mit Windjacke und Schal durch die Straßen laufen. Zur Aufwärmung habe ich mir dann direkt noch vor dem Shooting eine Vanilla Latte gekauft und damit war ich dann auch schon perfekt ausgestattet.

Mich hat mein Palmenkleid jetzt also völlig umgehauen und ich bin absolut im Glück. Und weil es für's Arbeiten dann vielleicht doch etwas kurz wäre, habe ich es heute einfach umgeschlagen und als Top getragen. Nix verrutscht, für den Notfall hätte ich aber auch Fashiontape in der Tasche gehabt (wir haben kürzlich festgestellt, dass ich alles in meiner Tasche habe). Erkennt ihr übrigens die Gladiator-Sandalen? Ich habe es diesmal einfach direkt aufgegeben und sie gleich unten gebunden und finde das eigentlich auch ziemlich cool. Was sagt ihr zum Outfit? 
_ _ _ _ _
Isn't April usually the month with weird weather? Right now, I remember April as being a constantly warm month and June is pretty much all over the place. Rain, storms, sun, heat, dry, humid, cold again. I really can't deal. But now that the weather is starting to feel more like summer, it was time to take my little leaf print dress for a walk. I've been talking about this dress for what feels like forever and now I finally own it. I wore it on Sunday to take these pictures and a few days back, the weather wasn't so sunny. So when I stepped out of the parking lot, people with scarves and windbreaker jackets stared at me as if I was crazy. Maybe I was, just a little. 

But then I just went and got a hot Vanilla Latte and everything was good. The dress might not be suitable for work but I already found a solution for this. I just wore it as a top with jeans to work by just flipping the lower part of the dress inside. Worked perfectly! By the way, to you recognize the gladiator sandals that I wore in one of my last outfits? I gave up on tying them up to my knee. I just tied them at the bottom and actually like it a lot like that. What do you guys think, to you like the look? 

Dress - ONLY via About You // Jacket - H&M (old, similar here) // Bag - Chloé // Sandals - Mango

Get the Look: 


Facebook // Instagram // Twitter

OUTFIT: Down by the River

POSTED BY: Leonie • 15 Kommentare

Wisst ihr, was das geile an verspiegelten Sonnenbrillen ist? Wenn man so unglaublich gerne wie ich Leute beobachtet, kann man das völlig ungestört tun. Den Kopf geradeaus und die Augen nach links gerichtet kann man quasi inkognito beobachten, was so abgeht, ohne dass man beim Starren erwischt wird. Meine Beobachtungskünste habe ich letzte Woche am Neckar in Heidelberg wieder ausgepackt, wo wir einen lockeren Sommerlook mit Bofinger geshootet haben.

Wenn man in einer Stadt wohnt, gibt es an heißen Sommertagen genau einen Fluchtort: den See. Jetzt hat Heidelberg keinen See - dafür aber den Neckar und die zugehörige Neckarwiese, an die man bei steigenden Temperaturen fliehen und in der Sonne braten kann. Ich bin jetzt zwar nicht unbedingt eine von den hartgesottenen Personen, die dann zur Abkühlung in den Fluss springen und rumplantschen, aber mal so ein Beinchen reinhängen, um mich abzukühlen, das bringe ich dann doch fertig.

Das war dann ziemlich viel angenehmer, als ich dachte - und für die restlichen Fotos heute musste Fotograf Daniel mich dann erstmal motivieren, wieder aufzustehen und mit dem plantschen aufzuhören. Bei 30 Grad eine Wohltat. Aber ich bin dann doch nochmal aufgestanden, damit ich euch noch meinen Favorit zeigen kann - die Espadrilles, die ihr Heidelberger und alle aus der Umgebung bei Bofinger Femme finden könnt. Wie gefällt euch das Outfit? 
_ _ _ _ _
Do you know what I love about mirrored sunglasses? That you can anonymously watch people without getting caught. I have to admit: it might actually be a hobby of mine. People are just so interesting to watch. Only last week, when it was super hot, I went to the Neckarwiese in Heidelberg to lay in the sun and dip my feet into the river - and watch people. The cool water was so amazing that I didn't want to get up anymore to take more pictures, but my photographer Daniel convinced me. What to you think about today's outfit? My favorites are by far the espadrilles. So comfortable! 

Shirt - Opus via Bofinger Femme // Shorts - H&M // Tasche - Fritzi aus Preußen via Bofinger // Espadrilles - Lazamani via Bofinger Femme

*Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Bofinger & Bofinger Femme entstanden.

Facebook // Instagram // Twitter

ABOUT BEING A GROWN-UP

POSTED BY: Leonie • 11 Kommentare

Also, ich fühle mich noch genau wie mit 18! sagt meine Freundin. Am allerliebsten wäre ich nochmal 16, das war so eine coole Zeit! sagt eine Andere. Ja, und alles war so leicht! ergänzt die Nächste. Bis vor einem halben Jahr hätte ich wahrscheinlich noch genauso gesprochen. Denn mal ehrlich - es ist schon wirklich schön gewesen, diese stressfreie Zeit. Als die lästigste Aufgabe war, die Bio-Hausaufgaben zu machen und als es noch ein Skandal war, wenn zwei Klassenkameraden auf der Geburtstagsparty im Keller der Eltern geknutscht haben.

Aber dann, vor ein paar Monaten, da saß ich also da und guckte mich um. Also, nicht so richtig, sondern ich guckte mich in meinem Leben um. Und was ich da sah, war ein dramafreies Leben. Naja, zumindest dramafrei wenn man meine Dating-Fehlgriffe nicht berücksichtigt. Ein Leben, das ich mir genauso gestalte, wie ich es möchte und dessen Weg und Werdegang ganz allein ich in der Hand habe.

Immer wieder hört man in der Jugend Sprüche wie Genieß die Zeit! Wenn du erwachsen bist, fängt der Ernst des Lebens an! und solche Dinge. Ja, es stimmt: Wenn man älter und erwachsen wird, dann trägt man Verantwortung. Verantwortung, jeden Monat die Miete für die Wohnung zu bezahlen. Dafür zu sorgen, dass das Auto TÜV hat und die Reifen rechtzeitig gewechselt werden. Dass man selbst dafür gerade steht, wenn man Nagellack auf dem Teppich ausleert und dass man selbst die Wäsche wäscht und das Geschirr spült.

Aber Erwachsen sein bedeutet nicht nur die Fähigkeit, sich um die ganzen Alltagsdinge kümmern zu müssen können. Erwachsen sein bedeutet nämlich auch, Entscheidungen alleine zu treffen. Zum Beispiel, den Job zu wechseln, weil man nicht glücklich ist. Freunde zu treffen und bis nachts um eins Hugos auf dem Balkon zu schlürfen, auch wenn alle am nächsten Tag früh raus müssen. Hobbies zu finden, die einen nicht nur stolz, sondern auch zufrieden machen. Erwachsen sein bedeutet, für sich selbst den Weg zu ebnen für das, was man vom Leben erwartet. Erwachsen sein bedeutet, die Zügel selbst in der Hand zu haben für das eigene Glück. Weil Verantwortung nämlich auch was total Positives sein kann, wenn man nicht mit Angst, sondern mit Selbstbewusstsein an die Sache geht.

Daher appelliere ich: Werdet erwachsen! Ohne eure jugendliche Seite zu verlieren, natürlich. Aber um ein ausgelassenes, (sorgen-)freies, spannendes Leben zu führen, muss ich nicht nochmal 16 sein. Das geht auch mit 26. Das geht mit Erwachsen sein - und ganz vielleicht sogar ein kleines bisschen leichter.


Facebook // Instagram // Twitter

Leser


KLEINGEDRUCKTES

'Leonie Löwenherz' ist Teil von Affiliate-Netzwerken. Links können Affiliate-Links sein. Wird ein bestimmter Link geklickt und/oder ein Kauf darüber gemacht wird, ist es möglich, dass ich eine anteilige Provision bekomme. Dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung zu den gezeigten Produkten.