Outfit of the Day

POSTED BY: Leonie • 18 Kommentare

Ich dachte nicht, dass ich jemals einen Post tatsächlich Outfit of the Day nennen würde... und euch dann auch noch ein unspektakuläres Outfit präsentiere. Seht es als Ergebnis meiner fast grenzenlosen Müdigkeit an!

Mir schwirren so viele Ideen für neue Posts im Kopf herum, aber zur Zeit bin ich nach dem Arbeiten einfach nur kaputt. Dazu kam, dass der werte Herr am Sonntag nach dem Bundesliga-Spiel sämtliche Züge verpasst hat, so dass ich erst um 2 Uhr nachts nach Hause kam - somit nur vier Stunden Schlaf hatte, bis ich wieder aufstehen musste - und ich die letzte Nacht dann auch noch ganz schlecht geschlafen habe. Nach so einem müden Start in die Woche fehlt einem einfach die Motivation, sich nach dem Arbeiten ganz schnell für Fotos jeglicher Art abzuhetzen, um noch ein bisschen Tageslicht zu ergattern.
Vielleicht ist das aber auch so eine Wintermüdigkeit, kennt ihr das? 
- Jedenfalls werde ich versuchen, morgen ganz viel für euch vorzubereiten!

Damit ihr aber nicht so lange auf dem Trockenen sitzen müsst, habe ich am Wochenende noch eben zwei Fotos eines gemütlichen Outfits gemacht, was ich am Samstag zum Abendessen in einer Bar/einem Restaurant in der Nähe getragen habe. Wie gesagt, völlig unspektakulär und ihr müsst auch nix dazu sagen (dürft aber gerne, wenn ihr möchtet) ;)

Jeans - Hollister // Top, Cardigan, Stiefel - H&M // Schal - Pimkie // Kette - Primark // Tasche - Zara

Gestrickt und Zugenäht

POSTED BY: Leonie • 40 Kommentare

Heute hatte ich endlich die Gelegenheit, alle meine selbstgestrickten Schals zu fotografieren. Dabei hat mir meine Schwester als Kamerakind und als Location-Managerin geholfen. Ein weiterer DIY-Schal ist gerade in einem schönen Himbeerrot in Bearbeitung.

Gerade komme ich übrigens vom Flohmarkt in Heimsheim, wo ich einen wunderwunderwunderschönen Vintage-Beutel aus Leder gefunden habe. Den werde ich euch sicherlich bald vorstellen.
Jetzt aber zu meinen Schals - welche Farbe gefällt euch am besten?

Kostüm-Probe

POSTED BY: Leonie • 26 Kommentare

Bevor ich mit dem eigentlichen Thema anfange, wollte ich euch kurz zwei Fragen beantworten:

Die App, von der ich hier gesprochen habe, heißt schlicht und einfach Daily Workouts und ihr findet sie hier im App Store. Ich selbst habe nur die Free-Version, denke aber, dass die 4$ es absolut wert sind und ich werde mir die Vollversion zulegen. Einige Übungen stelle ich euch demnächst vor.

Louis, den ihr hier kennengelernt habt, ist aus diesem Shop. Ihr seht, er heißt tatsächlich so und ich bin keine irre Tante, die ihren Möbelstücken Namen gibt.

~♥♥♥~

So. Jetzt aber zum eigentlichen Post. Nein, es hat nichts mit Fasching zu tun. Ich hatte glaube ich erwähnt, dass ich seit einiger Zeit in einer Gruppe sportlich aktiv bin und zwar bin ich wieder zurück ins Tanztraining gegangen. Ich tanze kein Standard oder so, einen ChaCha kriege ich zwar noch hin, aber hier geht es um Formationstanzen. Wir sind ca. 15-20 Leute, die verschiedene Choreographien aus verschiedenen Genres tanzen - zum Beispiel Hip-Hop, House, Pop, Rock, wir tanzen auf Balladen oder im Locking-Stil und das ganze auf Meisterschaftsebene.

2006 mit Mousse auch Chocolat - mich findet ihr vorne in der Mitte

Angefangen hat das ganze für mich als ich 12 war - da haben mich meine zwei besten Freundinnen mit ins Tanztraining genommen. Die erste Choreo die ich gelernt habe, war auf ein Lied von den No Angels, das weiß ich noch genau. Wir waren ein wilder Haufen, der das ganze zum Spaß gemacht hat, in der Freizeit. Wir sind auf Vereinsfesten und Geburtstagen aufgetreten und haben schließlich in einem regionalen Jugend-Tanzwettbewerb sogar den ersten Platz gemacht (Mousse au Chocolat war unser Name). 2007 waren einige von uns dann auf einem Workshop von einem bekannten Tänzer aus der Gegend (Mimik) und danach waren Auditions für eine Meisterschafts-Formation. Vier von uns wurden dann tatsächlich für die neue Formation gecastet und so begannen wir unser Training bei der Gruppe No Gravity, wie wir uns später nennen würden. Wer von euch ein bisschen am Tanzen interessiert ist, der kennt vielleicht meinen Trainer, der mich in der neuen Formation für ein Jahr lang zusammen mit meiner jetzigen Trainerin Jenny trainert hat. Das war nämlich der Denis - er wurde 2007 zum Viva Dancestar (hier).

 mit No Gravity auf der Süddeutschen Meisterschaft - ich bin die vierte von rechts

Mit No Gravity lernte ich eine ganz neue Tanzwelt kennen, musste stundenlange (ich glaube 4 1/2 Stunden war der Rekord) Trainingseinheiten durchstehen und konnte im Gegenzug tolle Erfahrungen auf Meisterschaften im In- und Ausland machen.
Nachdem ich studiums- und auslandsbedingt einige Zeit ausgesetzt hatte, bin ich seit 2 Monaten wieder dabei. Im März ist mein erster Comeback-Auftritt und dafür brauchten wir ein Outfit. Mit viel Leder und bordeauxrot. Das hier kam bei mir raus:


Welche sportlichen Hobbys habt ihr? Tanzt jemand von euch auch?

Mädchentraum: Schminktisch

POSTED BY: Leonie • 41 Kommentare

Darf ich vorstellen? Das ist Louis. Louis ist ein Schminktisch und wohnt seit Weihnachten 2010 bei mir zu Hause. Er ist sehr pflegeleicht und sieht einfach gut aus...

Nein, mal im Ernst - schon immer wollte ich einen Schminktisch haben. In meinem früheren Zimmer war dafür wegen des blöden Schnittes einfach kein Platz. Da musste das IKEA 0/8/15-Brett hinhalten und an der Wand darüber klebten Spiegel. Das war mein Schminktisch. Yay. Aber ich wollte einen richtigen. Mit Schnörkel und Schubladen. Und natürlich in weiß. Nachdem ich dann in mein jetziges Zimmer umgesiedelt bin, stand der richtige Schminktisch schnell fest (und er heißt wirklich Louis!). Zusammen mit dem passenden Stuhl (Louis Junior) bekam ich ihn dann zu Weihnachten und seither hütet er meine Nagellacke, mein Make-Up und sonstiges Pflegezeug.

Habt ihr auch einen Schminktisch? Her mit den Fotos!

Zara Order

POSTED BY: Leonie • 15 Kommentare

Wisst ihr, was ich am Winterschlussverkauf am allerliebsten mag? Dass gleichzeitig auch immer die neuen Kollektionen reinschneien. So - und jetzt mal Hand heben: Wer von euch hat noch kein einziges Teil aus der Frühling/Sommer-Kollektion von H&M bestellt? Aha. Wusst ich's doch!

Während ich also geschaut habe, was es im Zara Sale so alles gibt, habe ich gleich ein ein paar neue Teilchen mit in den Warenkorb gepackt. Sie sind alle in gedeckten Farben und somit gut kombinierbar - die beste Ausgangssituation für viele Outfits!
Ich hoffe, die Hosen passen mir. Skinny Jeans sind bei mir vor allem wegen meiner Knie etwas kritisch. Die sind nach einigen mehrfachen Bänderrissen und Überdehnungen aufgrund von gewaltsam herausspringenden Kniescheiben und dazugehörigen OPs (und ja, es ist so schmerzhaft, wie es sich anhört) sehr knubbelig und dann schlägt das am Knie so blöde Falten.
Und naja. Ich bin nun mal nicht skinny ;)


Die erste Reihe zeigt die Jeans und den Blazer aus der neuen Kollektion und den Rock aus dem Sale habe ich auch noch mit eingepackt :)

Lose Some Weight - Progress

POSTED BY: Leonie • 29 Kommentare

Einige von euch hatten mich gefragt, ob ich bereits Ergebnisse oder Fortschritte sehe, als ich euch berichtet habe, dass ich ein paar überschüssige Kilos loswerden möchte (hier). Also möchte ich euch gerne berichten, was sich so getan hat.

Die ersten Tage nach meinem voller Motivation entstandenen Post erstmal gar nichts. Ich musste mir zunächst darüber klar werden, wie ich mein Ziel erreichen möchte. Außerdem gehört zu dem ganzen Ding hier noch eine Erklärung: meine Mama ist die einzige Person in unserem Haushalt, die eine Waage hat (und nutzt). Das letzte Mal gewogen habe ich mich schätzungsweise vor einem Jahr und das finde ich auch gut so. Ein Gewicht sagt meiner Meinung nach nämlich gar nichts darüber aus, wie die Figur einer Person ist - es ist schließlich nur eine Zahl. Da spielt ja noch die Größe, die Muskulatur und alles eine Rolle, daher finde ich es völligen Schwachsinn zu sagen "Ich will jetzt 58 kg wiegen!" - na und, wenn man hinterher aussieht wie eine dürre Bohnenstange (oder im umgekehrten Fall immernoch ein bisschen was runter könnte), bringt mir das gar nichts. Also gehe ich rein nach Gefühl und Optik. Da ich aber nicht finde, dass bei mir allzu viel passieren muss, sprach ich damals von 3-4 Kilo.

Fotos via weheartit

Zurück zum Weg der Zielerreichung. Ich bin mal in mich gegangen und habe mir überlegt, welcher Weg für mich einfacher wird. Ernährung komplett umstellen und mehr darauf achten oder mehr Sport und körperliche Ertüchtigung? Das Problem ist, ich wohne noch zu Hause. Es ist schwierig in einem 6 Personen-Haushalt - wie es unserer Momentan ist - als einzige die Ernährung umstellen zu wollen. Da macht ja schon allein die Person, die die Einkäufe erledigt nicht mit, wenn man tausend Sondersachen auf den Einkaufszettel schreibt. Und selbst wenn - die Versuchung, von den anderen Sachen was zu essen, ist ja dann trotzdem da. Und jedes Mal doppelt kochen bringt auch nichts. Außerdem kann ich einfach nicht auf meinen täglichen Keks verzichten.... Das muss warten, bis ich ausgezogen bin und mich selbst ein Stück weit dazu zwingen kann. Die Wahl fiel also auf mehr Sport. Natürlich achte ich trotzdem darauf, meine Portionen etwas zu verkleinern, aber es geht hier erstmal um den Hauptfokus, den ich mir gelegt habe.


Fotos via weheartit

Glücklicherweise bin ich seit ein paar Wochen wieder im Training und so bin ich mindestens einmal wöchentlich in einer Gruppe aktiv. Saisonal wird das auch mehr, aber dazu wann anders mehr. Der erste Motivationsschub war damit gegeben.
Vielleicht seid ihr aber sportlich eher so der Typ wie ich: wenn ihr nachmittags nach Hause kommt und es schon fast dunkel ist, könnt ihr euch auch nicht mehr aufraffen, draußen laufen zu gehen oder nochmal das Haus zu verlassen. Da habe ich einen tollen Tipp für euch.

Ich habe mir eine App auf mein iPad geladen (gibts in abgespeckter Version auch für alle Smartphones), mit der man tägliche Workouts machen kann. Ohne irgendwelchen Geräte-Schnickschnack. Da kann man dann nicht nur die Dauer einstellen, sondern auch ob man ein Full Body Workout machen will oder zum Beispiel nur die Bauchmuskeln trainieren möchte. Die Übungen fördern meiner Meinung nach nicht nur den Muskelaufbau, sondern auch die Fitness. Ein 30-Minuten Workout ist aufgrund der vielen verschiedenen Übungen die es gibt sehr abwechslungsreich und vergeht wie im Flug.


Meine Frage an euch:
Habt ihr Interesse daran, dass ich euch ein paar dieser Übungen vorstelle? Daraus könnt ihr euch ja dann auch einen kleinen Workout-Plan erstellen und vielleicht erreichen wir damit gemeinsam was?

P.S.: Während dieser Post entstanden ist, habe ich Gummibärchen gegessen. So.

DIY: Frames

POSTED BY: Leonie • 26 Kommentare

Was mir in meinem Zimmer gefehlt hat, ist ein Memoboard. Und eine schönere Aufbewahrung für meine Ohrringe. Diese habe ich derzeit in einem Plexiglas-Aufsteller, welcher zwar ganz praktisch ist, aber nicht unbedingt schön für's Auge (so ähnlich wie hier). Also dachte ich mir, ich mache mich mal selbst ans Werk und bastle mir Rahmen - wie das ganze dann aussehen würde, seht ihr unten. Hier aber zuerst die Geschichte.

Alles begann im Baumarkt. Dort habe ich mir Styroporleisten in einer Art Stuckoptik gekauft - 1,90€ für ca. 1,50m. Der Plan für zu Hause war ganz simpel: 45° Winkel schneiden, als Rechteck (Rahmen) zusammenkleben, fertig. Naja - in der Ausführung scheiterte es dann. Ich vermute, dass es etwas mit meiner Karriere als Matheniete auf sich hat, dass ich keinen gescheiten 45° Winkel hinbekommen habe. Zwar waren die Stücke immer genauso lang, wie sie sein sollten, aber leider konnte man daraus kein Rechteck bauen. Alles war krumm und schief und ich war kurz davor aufzugeben, als sich mein Freund erbarmte und mir perfekte Winkel schnitt.


Leider ist es dann erstmal am Zusammenkleben der Einzelteile gescheitert. Ich hab alles probiert. Naja nicht alles. Sekundenkleber und Tesa, sonst erstmal nichts. Das half nicht (wer hätte das gedacht?). Nach langer Recherche bin ich nochmal in den Baumarkt und schließlich hat es mit Montagekleber extra für Styropor geklappt (wer hätte das gedacht?). Ich habe mir sagen lassen, dass auch Bauschaum eine sehr gute Methode zum Kleben ist, allerdings dauert das länger zum Trocknen. Damit der Rahmen nicht so sehr nach Styropor aussieht, habe ich ihn noch mit weißer Abtönfarbe angepinselt. Für den leichten Touch Shabby Chic habe ich mir dabei nicht sonderlich Mühe gegeben, sondern eher einfach Farbe draufgeklatscht.


Wenn man nur einen Bilderrahmen wollte, wäre man jetzt fertig. Ich hingegen habe noch nach einer Lösung gesucht, wie ich jetzt da meine Memos und Ohrringe befestigen kann. Am Samstag wurde ich dann in einem Heidelberger Bastelladen fündig. Dort kaufte ich mir einen weißen Papierdraht. Davon habe ich zwei Reihen miteinander verzwirbelt (für mehr Festigkeit) und an der Rückseite des Rahmens mit Ducktape befestigt. Dann noch Fotorahmen-Aufhänger dran und fertig ist der Ohrringhalter. Für das Memoboard kamen noch kleine Wäscheklammern mit.


Nachdem dieses DIY-Projekt mich jetzt insgesamt 8 Wochen gekostet hat (effektiv habe ich daran allerdings nur so 3 Stunden gearbeitet) bin ich endlich fertig geworden. Mit der Platzierung des Ohrringhalters bin ich zwar noch nicht zufrieden, aber das wird sich ergeben. Immerhin ist er neben meinem Schminktisch in Armweite.


Geschenkideen

POSTED BY: Leonie • 18 Kommentare

Hallo ihr vielen neuen Leser :)
Ich vermute, ihr seid alle über Taika hier gelandet? Ich freue mich, dass ihr euch entschieden habt zu bleiben! Für alle anderen: es folgt hier ein ähnlicher Beitrag, wie er heute bei Taika zu finden ist (nur mit nicht ganz so schönen Fotos, das kann sie besser)! Auch auf meinem Gastbeitrag für JOY habe ich bereits angekündigt, dass ich euch hier noch von einigen Geschenkideen berichten möchte. Aber erstmal ein paar Worte zur Vorgeschichte:

Wie ihr alle mitbekommen habt, hat mir die wunderbare Taika ein neues Blogdesign gemacht. Da sie nur einen Steinwurf von mir entfernt wohnt, wollte ich ihr einen Geschenkkorb als Dankeschön packen und ihr vor die Haustür stellen. Was ich dann auch gemacht habe - aber bis dahin war es ein weiter Weg! Denn ich brauchte Ideen. Wie schwer ist es bitte, einer Person etwas zu schenken, die man nicht kennt? Alle Infos, die ich über Taika hatte, waren von ihrem Blog. Somit wusste ich, dass sie auf die Farben rosa und lila steht, den Shabby Chic-Stil mag, eine Schwäche (oder besser Begabung) für Kochen, Backen und Basteln hat und besonderen Wert auf schöne Verpackungen legt. Eigentlich völlig unpersönliche Infos, mit denen man aber - wie sich herausstellte - eine Menge anstellen und ein doch sehr persönliches Geschenk machen kann.

Die meisten der Geschenke habe ich aus einem wunderwundervollen Onlineshop namens Die Schönhaberei. Mein Warenkorb war zwischenzeitlich so voll, dass ich mich zur Vernunft rufen und schweren Herzenes wieder aussortierten musste. Der Shop bietet eigentlich alles: Ausstattung für Essen und Trinken, Möglichkeiten zur Aufbewahrung, Kleinmöbel, Deko und das alles in wunderschön.


So konnte die liebe Taika in ihrem Körbchen neben einem lila Cupcake-Kit auch Lufballons und Klebeband mit weißen Punkten finden. Was in keinem Haushalt fehlen darf sind meiner Meinung nach Bilderrahmen. Jaaa, das ist jetzt nicht unbedingt ein Haushaltsutensil, aber es gehört einfach dazu. Gerahmte Fotos sind das A und O. Was aber tatsächlich in einen anständigen Haushalt gehört ist ein Nähset und ein Arzneimittel-Set. Und warum sollen wir die Sachen in hässlichen Körbchen oder Boxen aufbewahren, wenn man es so schön haben kann:


Zu allem habe ich noch ein Kissen in Leinenhülle, einen selbstgestrickten Loop (für die persönliche Note) und einen Schiefertafel mit Kreide gepackt. Fertig war das Körbchen. Vielleicht könnt ihr ja einiges davon für euer nächstes Geschenk nutzen. Schönere Fotos der einzelnen Stücke und einen supersüßen Bericht über meinen Korb findet ihr bei Taika. Oder schaut doch auch einfach mal im Onlineshop der Schönhaberei vorbei, da kann man wirklich stundenlang stöbern!

New In: Biker Jacket

POSTED BY: Leonie • 28 Kommentare

Nachdem es ja hieß es würde nochmal richtig kalt werden, habe ich mir letzte Woche spontan noch eine Daunenjacke von ONLY gekauft. Aber die zeige ich euch heute gar nicht. Hahahahaaaa...

Heute bekommt ihr von mir nämlich meine aktuellste Errungenschaft zu sehen, die leider sehr winteruntauglich ist. Auf der Suche nach ganz anderen, speziellen Teilen im H&M (dazu vielleicht bald mehr) bin ich vorhin über diese Jacke aus einem superweichen Wildleder(-Imitat?) gestolpert, die ich mir sofort kaufen musste. In diesem Farbton besitze ich noch keine Jacke - zumindest nicht in dieser Länge und Form... - und wie wir alle wissen, kann man solche dünnen Übergangsjacken sowieso nicht genug haben. Gekostet hat sie knapp 40€.

Wie gefällt sie euch?



Noch ein DIY-Schal

POSTED BY: Leonie • 16 Kommentare

Ehrlich gesagt sollte das hier ja ein Outfitpost werden. Leider sind die Fotos aber alle ganz furchtbar geworden und die, die gar nicht mal so schlimm wären, sind unscharf.... Also habe ich verwertet was ging und so kriegt ihr zumindest einen kleinen Ausschnitt der Bilder gezeigt - wenn es auch nicht die besten Fotos sind, die ich bisher fabriziert habe...

Auf den Fotos trage ich einen selbgestrickten Schal in einem dunklen Braun. Lustigerweise habe ich den eigentlich schon letztes Jahr gestrickt, aber ich muss ihn irgendwie vergessen haben, denn als ich einen anderen Schal vernähen wollte, habe ich diesen im Nähschrank gefunden. Es fehlten nur noch ein paar Handgriffe und schon war er fertig :)


Mein kleiner Neffe kommentierte diese Fotos übrigens mit "Des schläft!", weil es für ihn wohl so aussah, als wären meine Augen zu...

Wollt ihr meine anderen DIY-Schlauchschals auch noch sehen? Ich war nämlich in meinem Weihnachtsurlaub ein fleißiges Strickliesl und habe die Nadeln mehrfach klappern lassen...

~♥♥♥~

Mal wieder wurde ich getaggt, diesmal von meiner lieben Anna. Eigentlich bin ich ja echt nicht so der Tagger-Mensch, aber die Fragen beantworte ich jetzt noch - "zurücktaggen" werde ich aber niemanden, wer möchte, kann sich die Fragen ja kopieren :)

Welches ist dein Lieblingsfilm?
Schwierig. Ich habe sehr viele Filme, die ich gerne schaue. Aktuell finde ich zum Beispiel Ziemlich beste Freunde sehr sehenswert. Ein Klassiker ist auch Forrest Gump. Wenn ich mich auf einen festlegen müsste, wäre es wahrscheinlich A Beautiful Mind.

Bei welchem Lied kommst du sofort in gute Laune?
Wayne Wonder - No Letting Go. Ohne Überlegen.

Was ist dein Lieblings-Kleidungsstück oder Accessoire?
Ich möchte mich wirklich nicht festlegen. Das sehe ich als Mobbing meiner eigenen Teile :D
Zur Zeit schmachte ich meine Duffle Bag am liebsten an.

Feuer oder Wasser - und warum?
Wasser. Definitiv. Ich schwimme wahnsinnig gerne und liebe das Meer.

Bist du Langschläfer oder Frühaufsteher?
Eigentich bin ich ein absoluter Langschläfer, aber am Wochenende lässt mein kleiner Neffe das meistens nicht zu (was 2-Jährige für ein lautes Organ haben ist unfassbar!) und inzwischen sehe ich mehr Vorteile im früheren Aufstehen.

Kaufst du lieber viele günstige Sachen oder ein teures?
Mal so mal so. Ich habe eine Schmerzgrenze bei Kleidungsstücken und würde sagen ich fahre da so ein Mittelding.

Wie stehst du zu Facebook?
Früher fand ich es besser. Inzwischen blicke ich bei den Sicherheitseinstellungen überhaupt nicht mehr durch und da hört bei mir der Spaß dann auf. Zum Kontakthalten bin ich noch drin, aber einen Status, persönliche Infos oder ähnliches gibt es von mir kaum.

Was ist das teuerste Teil das du im Schrank hast?
Ich hab echt keine Ahnung. Ohne jetzt genauer zu schauen würde ich sagen die Hugo Boss Handtasche, aber die nutze ich eigentlich nicht. Danach mein Thomas Sabo Armband - zusammen mit den Charms komme ich da sicherlich auf mehrere hundert Euro. 




Get the Look - Rachel Bilson

POSTED BY: Leonie • 17 Kommentare

Mal wieder ein Wunsch von euch, der erfüllt wird. Diesmal war es Rachel Bilson, von der ich (wirklich) hunderte von Fotos durchgeschaut habe, um drei Outfits nachzustylen. Es hat mir viel Spaß gemacht, zumal ich Rachel Bilson (im Gegensatz zu den letzten beiden Damen) sehr gerne mag - und sie überhaupt kenne!
Sie ist nämlich die Hauptdarstellerin in einer meiner Lieblingsserien Hart of Dixie - dazu werdet ihr aber vielleicht bald mehr lesen können.

Wie immer findet ihr links das Originalfoto, in der Mitte eine Zusammenstellung verschiedener Marken und rechts das komplette Outfit wie es bei H&M im aktuellen Online-Angebot erhältlich ist. Die Frage an euch: welches findet ihr am besten?
Bitte äußert auch gerne noch Nachstyle-Wünsche (ein paar offene gibt es noch, die kommen nach und nach).

Original via MarieClaire
 Hose - Benetton // Shirt - Vero Moda // Cape - Paprika // Stiefel - Zalando Shoes // Tasche - Pepe Jeans
Gesamtpreis Get the Look: 296,75€
Gesamtpreis Affordable: 77,75€

 Original via Yourstuffwork
Cardigan - MBYM // T-Shirt - Tom Tailor // Kette - Day Birger et Mikkelsen // Shorts - Suit // Pumps - Nelly Shoes
Gesamtpreis Get the Look: 219,75€
Gesamtpreis Affordable: 78,75€

Original via Yourstuffwork
Jeans - Esprit // Bluse - Kookai // Gürtel - Esprit // Schuhe - Nelly Shoes
Gesamtpreis Get the Look: 156,70€
Gesamtpreis Affordable: 63,80€

Sie ist da...

POSTED BY: Leonie • 34 Kommentare

... die Rocco Mini Duffle Bag. Beziehungsweise das Lookalike. Und ich kann euch gar nicht sagen, wie glücklich ich bin, dass ich mich gegen das Original entschieden habe. Die Tasche, die ich mir übrigens über VJ-Style bestellt habe, fühlt sich nämlich toll an. Ganz weich ist sie und es mangelt an nichts. Ich war von der ersten Minute an hin und weg. Falls ihr euch also überlegt habt, euch das Lookalike zu holen, kann ich euch VJ-Style wirklich nur empfehlen.

Damit ihr die Tasche im Einsatz sehen könnt, habe ich heute mal wieder einen Outfitpost für euch. An so einem schönen sonnigen Tag wie heute (lasst euch nicht täuschen, es war schweinekalt) muss man das schöne Licht schließlich ausnutzen. Auf dem Foto trage ich auch meine noch relativ neue Tunika von Zara - sie war grün, also musste ich zuschlagen! :)

Gefällt sie euch, meine Tasche?

Tunika - Zara // Jacke - Orsay // Stiefel - Paul Green // Tasche - via VJ Style // Kette, Schal - Primark

Er kommt - der Winter

POSTED BY: Leonie • 12 Kommentare

Hm, ich bin echt enttäuscht. Erst lässt der Winter so lange auf sich warten, dass ich mich dazu entschließe mir erstmal keine Daunenjacke zu kaufen und dann wenn die guten Jacken im Winterschlussverkauf alle weg sind, kommt im Radio "Und nächste Woche werden es dann bis zu minus 10°C". Ich muss sagen, ich komme mir ein bisschen veräppelt vor, habe ich - Optimist der ich bin - doch schon meine ganzen Übergangsjacken ausgekramt. Ich weiß, ich weiß, vielleicht war das ein bisschen voreilig. Muss ich halt eine Lösung finden, was ich Warmes drunterziehen kann, damit ich nicht frieren muss.

Also wühle ich mal wieder in der Herbst/Winter-Trendkiste, deren Deckel ich ja eigentlich schon verschlossen hatte und krame die Tiermotiv-Pullover wieder raus. Gekauft habe ich mir noch keinen, weil ich mich irgendwie nicht ganz überwinden kann. Aber gefallen tun sie mir trotzdem. Hier habe ich euch eine kleine Auswahl zusammengestellt..
Welcher gefällt euch am Besten (ich liebe den Pudel!)? Habt ihr vielleicht sogar welche? Woher (vielleicht mit Link)?

Dshini

POSTED BY: Leonie • 15 Kommentare

Da ich jetzt schon öfter gefragt wurde, wie Dshini funktioniert und ihr ja auch von mir immer wieder gebeten werdet, meinen Link anzuklicken, mache ich spontan mal einen Post daraus. Vielleicht kann ich ein paar von euch ja von dem Konzept überzeugen.


Dshini ist eine kostenlose Plattform, die eigentlich wie eine Art Community aufgebaut ist. Man hat ein Profil, kann Freunde hinzufügen, hat eine Pinnwand, etc. Das Besondere an Dshini ist jedoch die Möglichkeit, Wünsche zu erstellen. Dabei hat man die Auswahl zwischen verschiedenen Online-Shops, zum Beispiel Amazon oder Douglas. Da man bei Amazon ja eigentlich alles finden kann, ist so gut wie jeder Wunsch möglich. Ich persönlich nutze immer die Douglas-Seite.
Der Wert des gewünschten Produkts und die Versandkosten werden dann umgewandelt in Dshins. Als kleines Beispiel:
Mein letzter Wunsch, die MAC Zoom Lash Mascara, hat mich 25.450 Dshins gekostet. Das beinhaltete den Wunsch, die Versandkosten und die Bearbeitungspauschale von Dshini. So - und dann geht es los!


Täglich kann man verschiedene Aufgaben, sogenannte Dailies, lösen. Dazu gehören zum Beispiel verschiedene Spiele (z.B. Memory und ein Kartenspiel, bei dem man wirklich wahnsinnig werden kann), Profilbesuche, Banner finden, etc.
Für die Aufgaben gibt es verschieden viele Punkte und die sammelt man. Die gesammelten Punkte spendet man dann quasi an seinen Wunsch und so arbeitet man nach und nach die Wunsch-Dshins ab.
Wenn man das mal ganz ernst betrachtet, ist es eine sehr zeitaufwändige und langwierige Geschichte. Schaffe ich alle Aufgaben täglich, bekomme ich zwischen 380 und 410 Dshins. Um meinen Wunsch abzuarbeiten brauche ich damit rund 62 Tage - der Wunsch sollte also nichts dringendes sein.


Vielleicht fragt ihr euch jetzt, wie das funktionieren kann, dass Dshini einfach dauernd Sachen verschenken kann. Und hier ist des Rätsels Lösung und der Grund, warum ich die Plattform so gut finde: Dshini ist die einzige Website, die ihre Einkünfte durch Werbebanner etc. mit den Nutzern teilt. Die Einnahmen werden quasi auf die Aufgaben umgelegt, die der Nutzer sich dann in Form von Dshins zulegen kann.

Hier einige Tipps für euch, falls ihr euch anmelden wollt:

Sucht euch am Besten einen Wunsch aus, der nicht allzu teuer ist. Er muss allerdings mindesten 10€ Wert sein, ich persönlich habe mir rund 20€ als meine Höchstgrenze gesetzt - schließlich will ich das Produkt ja irgendwann in den Händen halten :)

Die Activity Games (Aufgabe: Activity Gamer) nehmen besonders viel Zeit in Anspruch. Daher lasse ich die Spiele nebenbei laufen, während ich anderweitig im Internet unterwegs bin - der Aktivitätsbalken füllt sich auch wenn ihr nicht spielt. Wichtig ist, dass keine anderen Dshini-Fenster oder -Tabs nebenbei geöffnet sind.


Den Power User, den man drei Mal täglich lösen muss, schafft man ganz schnell, indem man einfach ganz oft mit F5 die Seite akutalisiert. Ihr könnt quasi mitverfolgen, wie euer Balken gefüllt wird.


Kombiniert verschiedene Aufgaben! Zum Beispiel findet ihr die Dshini-Banner, während ihr Memodshin oder Dshinzilla spielt, da ihr durch die vielen Klicks dauernd die Seite aktualisiert.

Den Trick mit F5 könnt ihr auch anwenden, wenn ihr die 30 Logos sucht. Diese befinden sich immer unten, im hellblau unterlegten Bereich, wo ein Werbebanner ist. Diesen Bereich gibt es aber nicht auf jeder Seite. Sucht euch also eine Seite, auf der dieser Bereich ohne scrollen sichtbar ist (z.B. im Spendenauszug eures Wunsches) und ladet die Seite mit F5 neu. So habt ihr eure Logos schnell zusammen.

So. Denjenigen, die ich mit meinem Fachgelaber jetzt noch nicht abgeschreckt habe, wünsche ich viel Erfolg auf Dshini! Falls ihr spezifische Fragen habt, schreibt mir einfach eine Mail.

alle Fotos via Dshini

Get the Look - Selena Gomez

POSTED BY: Leonie • 19 Kommentare

Fast hätte ich sie ganz vergessen, die Rubrik Get the Look. Habt ihr sie vermisst?

Heute erfülle ich mal wieder einen Wunsch von euch. Jemand hat sich Selena Gomez gewünscht und heute bekommt ihr von mir drei Outfits von ihr präsentiert. Ähnlich wie bei Miley Cyrus habe ich persönlich mit Selena Gomez gar nichts am Hut, ich glaube sie ist alterstechnisch ein bisschen an meiner Generation vorbeigegangen. Zum ersten Mal richtig wahrgenommen habe ich sie , als ich im Sommer im Urlaub die Teen Choice Awards geschaut habe. Aber macht ja nichts, man lernt ja nie aus und mal wieder hat es mir superviel Spaß gemacht, die Outfits zusammenzustellen.
Welches gefällt euch diesmal am Besten?

Zwar habe ich noch ein paar Wünsche auf meiner Warteliste, trotzdem bin ich wie immer froh, wenn ihr eure Nachstylewünsche als Kommentar hinterlasst!

Hemdbluse - Hilfiger Denim // Pullover - Vero Moda // Jeans - Esprit // Ankle Boots - Kelsi Dagger // Tasche - Belmondo // Schirmmütze - edc by Esprit
Gesamtpreis Get the Look: 413,15€
Gesamtpreis Affordable: 104,70€

Jacke - Even & Odd // T-Shirt - Sisters Point // Leggings - Falke // Stiefel - Relife
Gesamtpreis Get the Look: 181,85€
Gesamtpreis Affordable: 114,80€

Jeans - G-Star // Top - Object // Cardigan - Vero Moda // Tasche - Guess // Ballerinas - Shoot
Gesamtpreis Get the Look: 258,75€
Gesamtpreis Affordable: 62,25€

alle Original-Fotos via SelenaStyle

Georgetown Cupcake

POSTED BY: Leonie • 13 Kommentare

Bereitet eure Mägen lieber auf diesen Post vor, denn er ist nichts für schwache (Geschmacks-)Nerven, es geht nämlich um:


Dabei handelt es sich um einen Cupcake-Shop im Stadtteil Georgetown in Washington DC. Bekannt wurde dieser Laden durch die ab Mitte 2010 ausgestrahlten RealityTV-Folgen der Serie DC Cupcake. In der von TLC ausgestrahlten Serie geht es um zwei Schwestern, die ihre Jobs schmeißen, und diesen (wunderwunderschönen!) Laden eröffnen (schaut euch bloß mal die Website an). Vom ersten Tag an hat der Laden großen Erfolg mit den wunderschön und dekorativ gestalteten Cupcakes. In der Serie kann man neben dem Alltag im Laden insbesondere die Sonderprojekte mitverfolgen, bei denen aus den Cupcakes schon fast Kunstwerke erstellt werden.

Ich schaue mir die Serie unheimlich gerne an und freue mich jedesmal, wenn im Footage gezeigt wird, wie das Frosting mit dem Signature Swirl auf die Cupcakes aufgetragen und dann dekoriert wird. Auf der Homepage könnt ihr nicht nur Ausschnitte des Ladens und die zwei Schwestern sehen, sondern auch die ganze Bandbreite an Cupcakes (Unterpunkt Menu) bestaunen. Einige habe ich aber hier in einer Auswahl verpackt:

alle Fotos via Georgetown Cupcake
 
Falls euch diese Art von Serien interessiert, kann ich euch auch Ace of Cakes und Cake Boss empfehlen :)

Ich brauche eure Hilfe!

POSTED BY: Leonie • 19 Kommentare

Ihr Lieben, ich freue mich, dass euch das Design genauso gut gefallen zu scheint wir mir. Mein Herz macht immer einen kleinen Hüpfer, wenn ich vorbeischaue :) 

Heute habe ich eine kleine Bitte an euch. Und zwar wäre es super lieb, wenn ihr mal eben hier klicken würdet. Das ist (mal wieder) mein Link von Dshini, den ihr danach auch gleich wieder schließen könnt. Wenn nämlich genau 11 von euch auf den Link klicken, kann ich mir noch heute Abend meinen zweiten Wunsch erfüllen. Dann flattert bald die MAC Zoom Lash Mascara ins Haus und ich kann euch darüber berichten :)
Natürlich dürfen auch mehr Leute klicken, auch gerne morgen noch und an jedem anderen Tag, denn ich werde mir gleich einen neuen Wunsch erstellen.
- DANKE, ihr seid die Besten!
Edit: keine 10 Minuten später war mein Wunsch erfüllt. Danke für eure Klicks, ihr seid super!

Übrigens arbeite ich gerade (endlich mal wieder) an einem Get the Look, dabei erfülle ich wieder einen Styling-Wunsch von euch. Außerdem bastle ich an einem DIY-Projekt und ein weiterer Post mit geheimem Thema (hört sich spektakulärer an, als es ist, ich will nur noch nix verraten) ist auch schon in der Mache. Es geht also munter weiter, hier beim Löwenherz!

Auf dem Foto könnt ihr übrigens den Schal mit Zopfmuster bestaunen, den meine Mama mir gestrickt hat!

New Design - New Outfit

POSTED BY: Leonie • 33 Kommentare

Da guckt ihr, gell? Zu diesem wundervollen, neuen Design hat mir die liebe Taika verholfen - ja, genau, das ist das Superbrain, das glaube ich alles kann :)
An dieser Stelle ein riesengroßes DANKE an dich, ich kann immernoch nicht fassen, wie schön das hier jetzt ist und professionell und einfach genau mein Geschmack...
Am Header wird die tolle Taika noch ein bisschen rumspielen, mit Fotos und so, das Ergebnis werdet ihr dann in den nächsten Tagen sehen. An den Inhalten der Seiten muss ich noch arbeiten, das werde ich auch in den nächsten Tagen machen. Wie gefällts euch? Wenn's euch gefällt, dann hinterlasst doch bei Taika einen lobenden Kommentar, da freut sie sich bestimmt.

Heute war bei uns ein wunderschöner Tag und den habe ich ausgenutzt und ein paar Fotos geschossen - mit meinen neuen Lieblingen. Am Freitag war bei uns Feiertag und meine liebe Freundin Lena hat mich geschnappt und ist mir mir zum Stiefel kaufen nach Speyer gefahren, weil dort kein Feiertag war. Eigentlich wollte ich ja nichts kaufen und ihr nur beratend zur Seite stehen, aber dann hat es mir ein Paar Stiefel von Paul Green angetan. Die guten Stücke waren von 200€ auf 189€ reduziert und dann gab es nochmal 30% Rabatt. Schwarze Stiefel habe ich schon lange gebraucht (zumindest bin ich mir darüber im Nachhinein sehr sicher) und diese Echtlederstiefel trafen einfach genau meinen Geschmack. Und dann hab ich auch noch eine Lederjacke gefunden - an einer schönen Jacke darf man einfach nicht vorbeigehen... ;)

Jacke - Orsay // Hemd - Primark // Schal - Selfmade // Boots - Paul Green

Chanel Nailpolish

POSTED BY: Leonie • 8 Kommentare

Zunächst mal vielen Dank für all eure lieben Worte, Tipps und Gedanken zum Thema Kilos loswerden. Ich werde mal schauen, was ich davon umsetzen kann. Sollte es Erfolge geben, werde ich euch daran teilhaben lassen - aber nicht dieses Wochenende, da gab es so viele gute Sachen zu essen ;)
Achja: Es gab Änderungen in meiner Blogstatistik - ihr scheint es wohl wissen zu wollen, denn jemand von euch hat speziell nach "dicke frauen die leggings tragen leonie löwenherz" gegoogelt :D Wer will sich outen?
Aber heute geht es um ein anderes Thema! Nagellack.


Bei Nagellack habe ich eigentlich schon lange "meine Farben" gefunden. Da ich kleidungstechnisch auch nicht unbedingt ein Neonfunkelmariechen bin, sondern eher die dunklen, natürlichen und pastelligen Farben mag, greife ich auch beim Nagellack eher zur grauen, braunen oder schlammigen Farbe, bestenfalls noch dunkelrot. Manchmal kriege ich aber einen spontanen Kaufschub und nehme mir auch mal was türkises oder knalliges mit. 


Als ich dann die Lacke von Chanel gesehen habe (eine RIESEN Auswahl!), habe ich mir spontan zwei verschiedene Lilatöne gekauft, die ich momentan noch im Glas anschmachte, anstatt auf den Nägel. 
Welchen Nagellack kauft ihr am liebsten und warum?



Während dieser Post in der Entstehung war, wurde ich von Jacqueline getaggt. Normalerweise steh ich auf solche Kettenposts ja nicht so, aber da ich gerade am Verfassen dieses Posts war dachte ich mir, dass das ein Zeichen sein muss und somit baue ich den Tag gleich hier mit ein :) 

Wie viele Nagellacke besitzt du? 
Aktuell besitze ich 20 Nagellacke, davon benutze ich 4 Farben sehr regelmäßig, 5 sind noch ungeöffnet und 3 sind Klarlack. 

Wann hast du deinen ersten Nagellack bekommen/gekauft?
Da ich zwei ältere Schwestern habe und mich die Ältere öfters als Emma von den Spice Girls aufgestylt hat, kam ich schon recht früh und recht häufig mit Nagellack in Kontakt, ich schätze so mit 5 oder 6. Von meinen Schwestern bekam ich auch immer die alten Lacke oder ich habe sie mir gemopst. 

Welcher Nagellack war dein erster? 
Das weiß ich leider nicht mehr, ich vermute, dass es was furchtbares Neonfarbenes war. Es war zu der Zeit ziemlich in, jeden Fingernagel in einer anderen Knallfarbe lackiert zu haben. 

Welchen Nagellack hast du als letztes bekommen/gekauft? 
Die oben abgebildeten Nagellacke von Chanel sind meine aktuelleste Errungenschaft. 

Von welcher Marke sind die meisten deiner Nagellacke?
Ohne zu zählen würde ich vermuten, dass die meisten von p2 sind. Dort gefällt mir die Konsistenz am Besten, sie lassen sich meiner Meinung nach am gleichmäßigsten auftragen. Von Manhatten habe ich auch viele, aber davon will ich eher weg, weil mir die Konsistenz etwas zu wässrig ist. 

Welchen Nagellack trägst du gerade?
Ich trage meine Lieblingslack von p2 in dem Grauton namens rich&royal

Welchen Nagellack trägst du am liebsten?
Wie gerade gesagt den rich&royal von p2.

Welcher Nagellack von dir war der teuerste? Wie teuer war er? 
Das dürften die beiden von Chanel sein, die jeweils rund 20€ gekostet haben.

Welchen Nagellack aus deiner Sammlung trägst du selten/nie?
Ich habe noch ein paar ungeöffnete, davon sehe ich mich derzeit am wenigsten mit einem türkisen Lack aus einer Limited Edition von Manhattan. 

Welchen Nagellack kaufst du dir wahrscheinlich als nächstes?
Ich vermute, dass ich bei Chanel mal schauen werde, was die an "Alltagsfarben" haben, also an gedeckten Farben. Vielleicht werde ich dann da mal zuschlagen, wobei ich den Nagellackkauf eigentlich nicht plane - das passiert eher spontan. 

Ich tagge mal niemanden zurück, aber ihr könnt euch das ja einfach in euren Blog kopieren und mir als Kommentar hinterlassen, dann schau ich da mal rein :)

Lose Some Weight

POSTED BY: Leonie • 39 Kommentare

Eigentlich bin ich ja ganz zufrieden mit mir. Ich bin relativ groß, habe ein dazu passendes Gewicht und trage die Durschnitts-Konfektionsgröße 38/M. Trotzdem gibt es - wie wohl bei fast jedem Mädchen - ein paar Stellen, an denen ich gerne arbeiten würde. Ich möchte mir keine krassen Ziele setzen, ich sage nicht "Ich will jetzt sofort 10kg abnehmen!", aber so 3-4 Kilo weniger wären ein Ergebnis, mit dem ich zufrieden sein könnte. Und das möchte ich jetzt erreichen.

Woher das plötzlich kommt? Eigentlich weiß ich schon lange, dass ein paar Kilo weniger wahrscheinlich schöner und gesünder wären, aber ausgelöst als richtigen Wunsch wurde das, als ich in meiner Blogstatistik den Nummer eins Suchbegriff fand, der auf meinen Blog geführt hat:


Man findet das Löwenherz also, indem man nach dicken, leggingstragenden Frauen sucht :D
Keine Angst, es ist jetzt nicht so, dass ich heule und sage "Mein Blog mobbt mich!", aber ein bisschen war es schon der Auslöser, zumindest dachte ich mir dann "Ha, euch zeig ich's!". Gerne kann das der Nummer eins Suchbegriff sein, solange der Besucher meinens Blogs dann denkt "Und wo ist jetzt die dicke Frau?" ;)


Hier ist das Problem:
Nicht nur esse ich waaaaaahnsinnig gerne, sondern ich mache auch noch ungern Sport. Beziehungsweise fällt es mir sehr schwer, mich dafür zu motivieren. Wenn ich mal drin bin, gehts. Außerdem habe ich null Disziplin.

Daher meine Frage an euch:
Wie motiviert ihr euch zum Abnehmen und wie haltet ihr durch? Welche Methoden nutzt ihr und was funktioniert bei euch am Besten?

via weheartit

Edit: Ich möchte noch anmerken, dass ich mich nicht dick finde. Vielleicht kam das so rüber - wie gesagt bin ich zufrieden mit mir und es geht nur um die überschüssigen Kilos, die zu meinem perfekten Glück fehlen. Ich bin definitiv ein Verfechter von Weiblichkeit und Kurven und werde daher auch niemals hungern oder magersüchtig werden, da bin ich mir sehr sicher :) 

Edit Nr. 2: Das auf dem Bild bin NICHT ich :D  

New In: Accessories

POSTED BY: Leonie • 18 Kommentare

Mal wieder konnte ich an der Schmuckabteilung einfach nicht vorbeilaufen... Als meine Schwester letzte Woche in Frankfurt zum Konsulat musste, haben wir danach noch einen kurzen Abstecher bei Primark gemacht. Ich finde die Schmuckabteilung von Primark eigentlich gar nicht mal so toll, wenn ich es mir genau überlege. Vieles ist sehr übertrieben und sieht sehr billig aus, finde ich. Aber ein paar Teile finde ich zwischendrin doch immer.
Aber seht selbst... 


Welches davon gefällt euch am Besten? 


Tuch mit Blumenprint




Leser


Advertising

Latest Women's Fashion Clothing Online Choies-The latest street fashion

KLEINGEDRUCKTES

'Leonie Löwenherz' ist Teil von Affiliate-Netzwerken. Links können Affiliate-Links sein. Wird ein bestimmter Link geklickt und/oder ein Kauf darüber gemacht wird, ist es möglich, dass ich eine anteilige Provision bekomme. Dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung zu den gezeigten Produkten.