Sportlich in Pastell

POSTED BY: Leonie • 29 Kommentare

Wie oft ich euch inzwischen gepredigt habe, dass Pastellfarben einen dominanten Part in den Frühlings- und Sommerkollektionen spielen, ist schon fast nicht mehr zählbar. Durch meinen kleinen Accessoire-Einkauf (hier) bin ich ja - was Tuch und Armband betrifft - schon über die Erzählphase raus und habe den Trend bei mir zu Hause einziehen lassen. Natürlich reicht das aber nicht und so wanderte gestern endlich auch das ein oder andere Kleidungsstück in pastelligem Apricot, Mintgrün und hellem Türkis in meine Einkaufstüten.

In verschiedenen Blogvorstellungen traf ich bei der Beschreibung meines Kleidungsstils gehäuft auf das Wort chic. Das stimmt zwar, aber so geht das nicht! Ich möchte euch ja vielfältige Outfits bieten! Also poste ich heute ein eher sportliches Kontra-Chic-Outfit - und beziehe trotzdem den Pastell-Trend mit ein.

Hier seht ihr also einige Bilder von mir in meiner neuen Zipper-Hoodie von Review. Die Farben mag ich in echt noch viel mehr als in sämtlichen Trend-Vorschau-Posts - ich war erstaunt, wie frisch sie wirken und welchen Effekt sie auf das eigene Aussehen haben. Auf den Fotos sieht man nun wirklich nicht, dass ich fünf Minuten später röchelnd und hustend mit drei Packungen Tempos ausgestattet in meinem Bett lag, oder?

Zipper-Hoodie - Review // T-Shirt - Zara // Tuch - I Am // Jeans - Aeropostale // Schuhe - Converse Chucks // Armbänder - H&M

Stars and Stripes vs. Union Jack

POSTED BY: Leonie • 30 Kommentare

Mal wieder grabe ich in der Trend-Kiste aus dem letzten Jahr, die - wenn man in die Onlineshops der bekannten Läden schaut - auch dieses Jahr noch weit geöffnet ist. Es soll heute um die Verwendung der Flaggen aus den USA und Großbritannien an/für/mit/auf/bei (ich konnte mich nicht für ein Wort entscheiden) Kleidungsstücken gehen. Ich persönlich habe noch kein flaggenbedrucktes Teil in meinem Kleiderschrank, würde das aber gerne ändern.

Wäre ich jetzt ein ordentlicher Modeblogger, dann würde ich mir natürlich die Stars and Stripes-Shorts von Topshop kaufen - das war ja letztes Jahr das absolute Must-Have und konnte auf jedem zweiten Blog gesichtet werden (und wer die Shorts nicht selbst hatte, der hat ein DIY zum nachmachen gepostet). Ich glaube, dass ich persönlich eher zur Union Jack tendiere - bei mir im Unternehmen gibt es einen, der hat ab und an einen schönen, simplen Feinstrick-Cardigan mit der Union Jack an. Vielleicht frag ich den mal, wo er den her hat (und kaufe das Ding dann in einer kleinen Männergröße - Undersize sozusagen - und widersetze mich damit dem Oversize-Trend?).

Zur Inspiration habe ich zu jedem Flaggentyp - Stars and Stripes sowie Union Jack - eine Collage zusammengestellt.
Die Frage an euch: welches Motiv gefällt euch besser? Und habt ihr ein Kleidungsstück davon?

Chucks - Converse // Pullover (grau) - Gina Tricot // Cardigan - ONLY //Tuch - French Conncetion // Notizbuch - Butlers // Boots - Dr. Martens // Ohrringe - Cath Kidstone

Strickpullover - Gina Tricot // Shorts - Topshop // Sneakers - Les Tropéziennes // T-Shirt (Schleife) - Gina Tricot // Gürtel - Tommy Hilfiger // Chucks - Energy // T-Shirt (Herz) - Gina Tricot // Tanktop - Topshop // Pullover - Gina Tricot

Urlaub auf einer Yacht

POSTED BY: Leonie • 37 Kommentare

Als ich kürzlich durch die Erzählungen von unserem anstehenden Toskana-Urlaub in Urlaubsschwärmereien geraten bin, habe ich an die Idee einer Freundin gedacht und mich mal auf die Suche nach Möglichkeiten zur Umsetzung gemacht. Meine liebe Freundin Lisa hatte nämlich die Idee, einen Urlaub auf einer Yacht zu verbringen.

Bei Yachtico bin ich dann auf ein breites Angebot gestoßen. Hier kann man nicht nur aus vielen verschiedenen Ländern auswählen (darunter auch Exoten wie zum Beispiel Malaysia oder Madagaskar), sondern auch aus einer Vielfalt an (Haus-)Booten, Yachten und Katamaranen ein passendes Schiffchen für sich finden. Ich stelle mir das richtig toll vor, mit Cocktails und Sonnenhut auf einem Katamaran in der Sonne zu schlummern. Herrlich.


Leider hat das ganze seinen stolzen Preis und für eine Woche auf einem schönen Boot müsste ich wahrscheinlich ewig mein ganzes Geld auf die Seite legen (und wer macht bitte dann die Accessoire-Ketten reich?). Falls jemand von euch sich das locker leisten kann, biete ich mich gerne als Begleitung an!
Der Vorteil ist eben, dass man alleine auf dem Boot ist und es nicht wie bei einem Kreuzfahrtschiff von oben bis unten mit Leuten vollgeballert ist.

Mir zumindest macht die Schwärmerei Spaß und ich schaue gerne auf Seiten wie Yachtco, was ich mir so alles nicht leisten kann. Vielleicht ist ja ein Urlaub auf einem Partyschiff drin? Hat sowas mal jemand von euch gemacht?

alle Fotos via Yachtigo

Hat jemand von euch schonmal einen ganzen Urlaub auf einem Schiff verbracht? Seid ihr schonmal auf einer Kreuzfahrt gewesen oder habt ihr vielleicht so ein Schiff mal gemietet? Und wie hat es euch gefallen?

P.S.: An alle Boot-, Schiff- und Yachten-Liebhaber: ich kenne mich mit den Begrifflichkeiten nicht aus. Alles, was in Form, Größe und Funktion einem Boot nachkommt (sei es ein Schlauchboot oder ein Containerschiff) ist für mich ein Boot/Schiff. Ich bitte euch um Verzeihung.


Imperfections make me unique

POSTED BY: Leonie • 40 Kommentare

Kennt ihr alle die wundervolle neue Kampagne von Dove? Falls ihr sie nicht kennt, könnt ihr sie euch hier mal anschauen.
Ich finde die Idee von Dove wirklich toll und bei mir ist das ganz genauso: wenn ich nachdenke, was ich an mir schön finde, dann sag ich auch erstmal äääääähm.. Ich könnte bei jeder meiner Freundinnen aber etwas sagen, das ich schön finde. Da einige von ihnen mitlesen, mache ich das jetzt doch gleich mal:

Chri, ich mag deinen ganzen Körper. Von oben bis unten siehst du einfach toll aus! Außerdem bin ich neidisch auf deine Fingernägel.
Natalie, keiner hat so schöne Knie wie du. Und du weißt ja, was mit deinen Waden passiert, sobald du in High Heels schlüpfst!
Lena, ich mag dein ganzes Gesicht und deine Frisur steht dir so unheimlich gut! Und du hast das perfekte Gesicht für deine Brille, es sieht so toll aus!
Lisa, du hast die schönsten Augen auf der ganzen Welt!
Lea, mal abgesehen davon, dass du für mich der schönste Mensch bist, den ich kenne, hast du auch noch die wunderbarsten Haare.
Anna, du hast so tolle Wimpern und eine schöne Haut und deine Beine sind beneidenswert!
Anke, dein gerader Pony steht dir total gut und kannst du mir bitte deine Augenbrauen abgeben?

Danach habe ich mir Gedanken gemacht, was mir an mir gefällt. Und ich bin zum Entschluss gekommen, dass es meine "außergewöhnlichen" Dinge sind, die mich ausmachen. Dinge, die nicht perfekt sind, sorgen dafür, dass ich einzigartig bin. Zwei dieser Dinge habe ich für euch fotografiert.


Das Foto ist zwar schon etwas älter und wurde auch nachbearbeitet, wie man an den akuraten Lippenstiftkonturen erkennen kann, aber es trifft das ganze gut auf den Punkt - den Punkt rechts unten um genau zu sein. Ich mag dieses Muttermal total, irgendwie habe ich das aber noch nicht immer, vielleicht so seit 12 Jahren. Es macht aber irgendwie doch was besonderes an meinem Mund aus und ich hoffe, es bleibt da noch eine Weile :)


An meinem linken Knöchel habe ich schon immer dieses Teil. Ich dachte immer, es wäre das Mal einer Schürfwunde als ich klein war, allerdings steht in meinem Kinderarzt-Geburtenheft, dass es wohl ein Überbleibsel eines Tumors oder Geschwürs ist, das ich hatte noch bevor ich geboren wurde. Ich werde jeden Sommer gefragt, ob ich da ein Tattoo hätte!
Ich finde ja, dass es mit viel Fantasie aussieht wie ein kleiner Elefant - mit dem Rüssel links... :)

So. Und jetzt will ich von euch wissen - was habt ihr außergewöhnliches an euch, das ihr mögt? Oder auch wenn es ich nicht ußergewöhnlich ist - was mögt ihr an euch?

I did it again!

POSTED BY: Leonie • 22 Kommentare

... ich habe mir mal wieder eine Jacke gekauft. Natürlich eine Übergangsjacke, wie sich das für mich gehört. Wenn ich so weiter mache, kann ich im Frühling jeden Tag eine andere Jacke anziehen - und zwar nicht jeden Tag der Woche, sondern jeden Tag den ganzen Frühling lang!

Aber diese hier ist was ganz besonderes und ich bin überglücklich, dass ich sie habe. Es handelt sich dabei um den grünen (natürlich, grün!) Parka mit der Oversize-Kapuze von Zara. Sie war ewig lang ausverkauft und ich habe sehr darum getrauert - denn als ich sie das erste Mal bei Marianna gesehen habe, wollte ich sie unununununbedingt haben. So ging es wahrscheinlich 17.000 anderen Lesern von ihr und vielleicht war das ja auch ein klitzekleines bisschen der Grund, warum sie so schnell ausverkauft war.

Jetzt war sie kurze Zeit wieder in den Stores und online erhältlich - zumindest online sehe ich sie heute aber schon wieder nicht mehr. Aber ich konnte eine ergattern! Zu recht ist diese Jacke gleich wieder ausverkauft - sie ist super schön verarbeitet und komplett wandelbar: man kann nicht nur die Kapuze abnehmen und hat dann einen "normalen" Parka, sondern auch das superweiche Fellfutter lässt sich abknöpfen, so dass ich mich auch auch noch an milden Sommertagen in dieser Jacke sehe. Herrlich.

Die Fotos sind leider nicht allzu gut geworden und im Raum vor dem Schrank macht sie nicht ganz so viel her, mein restliches Outfit war schon für den Abend auf dem Sofa vor Germany's Next Topmodel angepasst... aber ich wollte sie euch unbedingt zeigen! Damit ihr sie euch ein bisschen besser vorstellen könnt, verlinke ich unten noch die Fotos von Marianna. Gekostet hat sie übrigens knapp 100€.

Wie findet ihr die Jacke und habt ihr sie selbt? Oder eine ähnliche?


Hier könnt ihr die Jacke nochmal bei Marianna anschauen, sie hat ein schöneres Oufit an und schönere Bilder gemacht :)

Blogvorstellung - Runde Zwei

POSTED BY: Leonie • 16 Kommentare

Heute möchte ich euch die zweite Runde an Blogs vorstellen - ich freue mich, dass euch (zumindest den meisten) die vorgestellten Blogs der ersten Runde gefallen haben und hoffe, dass es euch heute genauso geht. Es sind wieder wunderschöne Blogs, die alle sehr sehenswert sind!

~ ♥♥♥ ~


Zuerst möchte ich euch den Blog Light and Dark von Alexx vorstellen. Bereits durch ihre stets unterstützenden und lieben Kommentare hier lieb gewonnen, unterstreicht ihr Blog ihr sympathisches Wesen nur noch mehr. Nicht nur ist sie einfach unverschämt hübsch - sie macht wundervolle Fotos, von Portraits über Einrichtungsaufnahmen bis hin zu Naturaufnahmen. Thematisch würde ich ihren Blog als eine Mischung aus Fashion- und Beautyblog einordnen, wenn er auch sehr abwechslungsreich ist. Neben Outfitposts mit stets tragbaren, schicken und wundervollen Kleidern und Einkaufs-Hauls, bekommen wir ab und an Rezepte gezeigt oder können uns von schönen Instagramm-Fotos inspirieren lassen. Interessant finde ich vor allem ihre DIY-Beiträge, teilweise auch aus dem Bereich Fashion/Beauty, in denen sie tolle Anregungen gibt. Zusammenfassend ist Light and Dark ein abwechslungsreicher und hochwertiger Blog, den ihr euch unbedingt anschauen solltet!


Wunderschöne Fotos bekommen wir von Kenneth auf Bittersweet Symphony. Hier kann man sich stundenlang in tollen Fotos verlieren - und dabei wird einem nicht langweilig. Denn es gibt nicht nur Naturfotos zu sehen (wobei mir die am besten gefallen), sondern auch Fotos von Objekten und Personen und ab und an ein schönes Video, das die ein oder andere Kindheitserinnerung (z.B. an den König der Löwen) wach werden lässt. Besonders schön finde ich die detailgetreuen Aufnahmen, die sogar einen Maschendrahtzaun zu einem Leinwand-tauglichen Bild werden lassen. Ein Blog der definitiv was für's Auge ist.


Zu meinen Favoriten unter den Fashionblogs gehört der wundervoll gestaltete Blog von der 18-jährigen Österreicherin Cathy Anita. Auf ihrem Blog mit dem Namen Cathy Couture könnt ihr bei ihr tolle, oft sehr feminine Outfits bewundern und euch mit ihr über ihre neusten Shoppingausbeuten freuen. Das alles schreibt sie in ihrer rosa-pinken Märchenwelt - ihrem harmonisch abgestimmten Zimmer, von dem wir auch ab und an etwas zu sehen bekommen. Abgerundet wird das alles durch hochwertige Fotos und das ein oder andere Video, welche uns die sympathische Bloggerin auf einer persönlicheren Ebene präsentieren.


Angenehm anders ist der Blog von Becci. Nicht nur ist sie auf einer anderen Bloggerplattform, was rein optisch und gestaltungstechnisch schon irgendwie anders und aufregender ist, aber ihre Art zu bloggen finde ich auch "anders"- anders genial. Eine wunderbare Mischung unter anderem aus tollen Texten, Fotos, Gedanken und Filmanregungen. Ich möchte gar nicht viele Worte darüber verlieren, schaut euch den Blog einfach selbst an!


Auf ihrem Blog Vintage stellt uns Alessia regelmäßig tolle Outfits zusammen. Manchmal trägt sie diese selbst, oft aber stellt sie auch verschiedene Kleidungsstücke aus diversen Onlineshops zusammen. Beim Durchstöbern stolpert man über den ein oder anderen Tipp, wie neue (aber auch alte) Trends zu kombinieren sind. Dabei geht Alessia entweder auf verschiedene Themen ein, wie zum Beispiel Silvester oder entwirft ihre Outfits nach bestimmten Farbmustern. Ein wunderbarer Blog, auf dem für fast jeden Stil was dabei ist.

Stupid Day - New Accessoires

POSTED BY: Leonie • 33 Kommentare

Wusstet ihr, dass heute ein richtig bescheuerter Tag ist? Mein anonymer Hater darf sich jetzt freuen - alle anderen schadenfrohen Leser dürfen sich gerne anschließen, denn als Außenstehender ist es eigentlich ziemlich witzig. Heute morgen ist mir nämlich mein Reifen geplatzt. Tadaaaa. Mitten im Berufsverkehr auf der Autobahn, kurz vor dem Ziel... Dadurch kam ich dann zu spät zur Arbeit (weil ich von dort gelaufen bin) und war so zittrig, dass ich den ganzen Morgen alles habe fallen lassen, was mir zwischen die Finger kam - soviel in Kurzfassung.

Naja. Und jetzt denkt ihr sicher, dass ich mir die neuen Accessoires, von denen im Post-Titel die Rede ist, als Aufmunterung gekauft habe. Wäre zwar ein guter Plan, ist aber nicht so. Am Sonntag war ich nämlich kurz im Karlsruher Zoo und habe mir dort ein wunderbares Robben-Spektakel anschauen können (wirklich, geht bei so einem Wetter in den Zoo - es ist unglaublich wie aktiv die Tiere sind. Neben dem Robben-Schauspiel, bei dem der Robben-Bulle seine vier Weibchen nicht ins Haus lassen wollte und sie ihn dann verarscht haben und er richtig böse wurde konnten wir noch Leoparden bei der Jagd sehen. Normalerweise sitzen die ja immer nur gelangweilt rum und bewegen sich kaum, aber am Sonntag haben sich ab und an Vögel in deren Gehege verirrt und dann sind die innerhalb von 2 Sekunden quer durch das ganze Gehege und sämtliche Bäume hoch und runter und das alles ohne einen einzigen Laut, es war unglaublich!).
Danach war mir allerdings kalt und es ging zum McCafé im Bahnhof - mein Glück!

Denn offensichtlich haben die Läden im Bahnhof auch Sonntags offen und so konnte ich bei einem kurzen Besuch bei I Am viele tolle Sachen ergattern.
Während jeder zweite Fashionblogger (mich eingeschlossen) euch inzwischen berichtet hat, dass im Frühjahr Pastellfarben angesagt sind, habe ich den Worten Taten folgen lassen und begonnen, mich mit entsprechenden Accessoires eingedeckt. Und was Goldenes musste natürlich auch eingepackt werden!
Wie findet ihrs?







Red Carpet - Red Dress

POSTED BY: Leonie • 35 Kommentare

Vor Kurzem bin ich über einen Blog gestolpert, auf dem einige Stars und Sternchen in ganz furchtbar schlimmen Kleidern an einem superwichtigen Event gezeigt wurden. Teilweise ging das wirklich schon über die Geschmacklos-Grenze raus und war fast eine Beleidigung für das Auge. So kann das nicht weitergehen - wir müssen gegen die Geschmacklosigkeit ankämpfen!

Es wird also Zeit, beim Löwenherz eine neue Kategorie einzuführen: Red Carpet. Hier möchte ich euch jeweils zu einer Farbe (heute: rot) Kleider vorstellen, die mich begeistert haben.
Ohne weiter große Reden zu schwingen möchte ich den Blick auf den roten Teppich lenken und hoffe, dass ihr genauso ein Leuchten in die Augen bekommt wie ich.
Welches Kleid ist euer Favorit?



Serien - Mystery / Fantasy

POSTED BY: Leonie • 41 Kommentare

Auf deutsche Serien oder Soaps, Kategorie GZSZ, bin ich noch nie scharf gewesen. Mir haben amerikanische Sendungen schon immer viel besser gefallen. Die Schauspielerei in deutschen Serien ist meiner Meinung nach unter aller Würde und so dermaßen auffällig geschauspielert und unecht, dass es mir beim Anschauen schon fast wehtut. Vielleicht sind amerikanische Sendungen besser, weil die Produzenten aus einer breiteren Masse ihre Schauspieler auswählen können!? Woran es liegt weiß ich nicht, aber meiner Meinung nach sind die amerikanischen Shows einfach echter, wenn auch an vielen Stellen vom Drehbuch her fiktiver und fantasievoller - die schauspielerische Leistung ist jedoch wie ich finde um Klassen besser.

Heute möchte ich euch einige der Sendungen vorstellen, die ich obszessiv mitverfolge (ja, ich habe mir sogar einen kleinen Serienkalender gebastelt) - heute vorwiegend aus dem Bereich Mystery und Fantasy. Euch hier Gossip Girl vorzustellen ist vielleicht unklug, das schaut ja sowieso fast jeder. Vielleicht ist hier aber eine Sendung dabei, die ihr noch nicht geschaut habt oder bei der euch bisher der Anreiz gefehlt hat - vielleicht hilft euch das hier dann auf die Sprünge... Vielleicht seid ihr ja wie ich auch einfach ständig auf der Suche nach was Neuem, weil ihr alle anderen Serien schon zwanzig mal hoch und runter geschaut habt...

 In der Serie, im Original von The CW ausgestrahlt, geht es um die 17-jährige Waise Elena, die am ersten Schultag im neuen Jahr auf den mysteriösen Stephan trifft. Während sich beide sofort voneinander angezogen fühlen, geschehen im Ort und im Bekanntenkreis um Elena seltsame, teilweise schaurige Dinge. Elena lernt bald darauf Stephans Bruder Damon kennen, von dem Stephan sie zunächst fernhalten will. Elena und Stephan werden ein Paar, jedoch findet Elena bald darauf Stephans Geheimnis heraus: er ist ein Vampir. Ab diesem Zeitpunkt begibt sich Elena in große Gefahr, denn auch ihre Person birgt Geheimnisse, die sie nach und nach erfahren, verarbeiten und ankämpfen muss. Dass sich Stephan's Bruder Damon schließlich auch noch in Elena verliebt und damit eine Situation wiederkehrt, die mit Elena's Doppelgängerin Katherine bereits früher einmal vorgekommen ist, ahnt Elena zunächst nicht - soviel zur ersten Staffel. Vom Rest verrate ich mal noch nichts.
Eine sehr spannende, romantische, teilweise etwas blutige Serie mit sehr großem Suchtfaktor (nicht zuletzt Dank Schauspieler Ian Somerhalder ♥).  


In der Mysteryserie, die seit 2010 im Original auf ABC ausgestrahlt wird, geht es um vier Mädchen - Aria, Emily, Hanna und Spencer -, deren Freundin Alison bei einer Pyjama-Party spurlos verschwindet. Die Geschichte beginnt ein Jahr nach dem Verschwinden, als die vier Mädchen von einer unbekannten Person namens "A" Nachrichten bekommen. Da A von alten und neuen Geheimnissen der vier Mädchen weiß, gehen diese zunächst davon aus, dass die verschollene Alison hinter den Nachrichten steckt - bis deren Leiche gefunden wird. Die Mädchen versuchen nun herauszufinden, wer A wirklich ist - jedoch droht A damit, die Geheimnisse zu verraten und zwingt so die vier Mädchen sogar zu teilweise drastischen Handlungen und Lügen, die sich immer weiter verstricken.
Die Serie bietet alles: von Freundschaft, Liebe, Abenteuer, Spannung und ein bisschen Psycho ist alles vertreten. Pretty Little Liars ist definitv eine meiner neusten Lieblingsserien!


Eine ganz neue Serie, die sich selbst in den USA noch in den Kinderschuhen befindet, ist The Secret Circle. Cassie Blake's Mutter stirbt zu Beginn der ersten Folge, was dazu führt, dass Cassie zu ihrer Großmutter zieht. Schnell trifft sie auf 5 Gleichaltrige, die dasselbe teilweise elternlose Schicksal teilen wie Cassie. Von ihnen wird sie aufgeklärt, dass sie eine Art Magierin ist. Um die Kraft aller zu binden und zu stärken, müssen die sechs den Zirkel ihrer Generation binden. Dadurch gerät die Gruppe allerdings häufig in Gefahr, denn nicht jeder ist mit der Existenz von Hexen/Magiern einverstanden. Als sich herausstellt, dass Cassie durch ihren Vater Teil der Blutlinie der mächtigsten schwarzen Magier ist, wird die Geschichte noch komplizierter und Cassie muss ihre dunkle Seite unter Kontrolle bringen.
Dazu kommt noch ein bisschen Liebesgeplänkel, denn Cassie und Adam, ein Mitglied des Zirkels, sind füreinander vorbestimmt.
Eine neue, vielversprechende Serie mit viel Spannung und Aufregung.
- bitte entschuldigt hier die holprige Schreibweise. Die Serie gibt es bisher nur in Originalsprache und die Handlung auf Deutsch wiederzugeben finde ich etwas komisch. Vielleicht hört sich das hier jetzt auch seltsam an, ist aber echt eine coole Serie!

Wenn ihr könnt empfehle ich euch, die Serien in Originalsprache zu schauen. Desperate Housewives zum Beispiel finde ich auf Deutsch furchtbar und habe keine drei Folgen geschaut - auf Englisch allerdings ist die Serie viel ironischer und sarkastischer, viel authentischer und sehenswerter.
Natürlich schaue ich noch die typischen Sendungen wie Gossip Girl, Grey's Anatomy, etc. - wenn ihr möchtet, stelle ich euch demnächst noch eine weitere Serie vor, die aber mit Fantasy und Mystery nichts zu tun hat! :)

Get the Look - Emma Watson

POSTED BY: Leonie • 32 Kommentare

Heute mal wieder ein Get the Look. Es war ein großes Hin und Her bis ich mich entschieden habe, wer es diesmal wird. Eigentlich habe ich mir eine schöne Liste gemacht, in welcher Reihenfolge ich eure Wünsche abarbeiten soll, aber die Suche nach Outfits von Kate Middleton in einigermaßen "normalen" Kleidern gestaltete sich genauso schwierig wie Fotos von Miranda Kerr zu finden, auf denen sie keinen Bikini/keine Unterwäsche trägt beziehungsweise im Sportsdress zu finden ist. Kein Wunder - wenn ich so eine Figur hätte, würde ich im Bikini meine Lebensmittel einkaufen gehen ;)
Letztendlich habe ich beschlossen, dass ich für die beiden Damen mehr Zeit brauche - mit der reinen Outfitsuche ist es ja dann auch nicht getan. Meistens ist es natürlich dann so, dass man die schönsten Outfits auf Teufel komm raus nicht zusammengestellt bekommt. Bietet Stylefruits alles, was man braucht, gibt der H&M-Shop nix her oder genau andersrum.

Lange Rede, kurzer Sinn: heute gibts weder Kate Middleton noch Miranda Kerr, sondern Emma Watson. Es war angenehm einfach, tolle Outfits von ihr zu finden und zusammenstellen konnte man sie auch gut.

Welchen Celebrity soll ich für euch noch auf meine Get-the-Look-To-Do-Liste nehmen?
Und: es tut mir leid für alle, die heute noch auf ihren Wunsch warten. Wirklich, wirklich, ich werde sie alle noch erfüllen! :)

 Original via chic.se
Hemd - Sea // Shorts - J.Brand // Gürtel - Warehouse // Schuhe - White Dalia // Tasche - Zara
Gesamtpreis Get the Look: 372,60€
Gesamtpreis Affordable: 84,70€

Original via y-style
 Coat - Delias // Cardigan - H&M // T-Shirt - White Cap // Jeans - Mango // Schuhe - Brooks
Gesamtpreis Get the Look: 171,41€
Gesamtpreis Affordable: 51,80€ 


Original via emmaw.org
Skinny Jeans - Topshop // Tanktop - Quicksilver // Blazer - via Bridsnest.com.au // Ballerinas - TOMS // Tuch - via Houseoffraser.co.uk
Gesamtpreis Get the Look: 335,69€
Gesamtpreis Affordable: 117,75€

Blogvorstellung - Runde Eins

POSTED BY: Leonie • 30 Kommentare

Alle eure Blogs waren bezaubernd. Wirklich alle! Es gab keinen, den ich sofort weggeklickt habe und bei sehr sehr vielen bin ich eine Weile hängengeblieben und habe mich durch neue und alte Posts geklickt. Und weil alle eure Blogs so toll waren, sind es im Endeffekt ein paar mehr geworden, als ich mir das eigentlich vorgestellt hatte (naja, die leidige Geschichte mit mir und dem Festlegen auf eine Anzahl)... In drei Runden werde ich euch 15 Blogs vorstellen!
Alle "Gewinner" wurden bereits per Mail informiert und haben unter sich selbst eine Reihenfolge ausgemacht. Seid bitte nicht traurig, wenn ihr diesmal nicht dabei seid - das hat sicher nichts damit zu tun, dass euer Blog nicht schön ist! :)

~ ♥♥♥ ~


FashionPassionLove ist der Blog der 23-jährigen Nathalie. Sie befasst sich insbesondere mit den Themen Mode und Beauty. In regelmäßigen Abständen kriegen wir von ihr Outfitsposts zu sehen und können Berichte über verschiedene Kosmetikprodukte lesen - weiterhin lassen ihre Posts über neu gekaufte Schuhe jedes Mädchenherz höher schlagen. Ab und an können wir uns bei ihr auch Inspirationen für Frisuren holen oder uns den ein oder anderen vorgestellten Blog ansehen. Am Besten gefallen mir ihre wundervollen Portraits - zwei davon habe ich oben in die Collage mit eingebaut.


Wer auf sehr vielfältige Blogs steht, dem empfehle ich einen Besuch bei Lotti liebt Sushi. Vielleicht ist sie mir allein deshalb so sympathisch, weil auch ich so gerne Sushi esse? Für all diejenigen, die Sushi auch mal selber machen möchten, zeigt sie superleckere Rezepte - aber auch für andere Speisen bietet sie Anregungen. Neben der Kategorie Kochen & Backen gibt es bei Lotti auch viel über Beautyprodukte zu lesen. Außerdem macht sie wunderschöne Fotos (z.B. der süße Marienkäfer in der Collage), zeigt uns Frisuren oder macht uns mit Einrichtungstipps und Fotos davon glücklich.


Christina von La Fille Blonde ist super sympathisch, weil sie alles verkörpert, was ein richtiges Mädchen ausmacht: ihre blonde Lebenseinstellung, ihre Liebe zur Farbe Pink und zu inspirierenden Fotos aber besonders auch ihre bewusst kritische Einstellung zu verschiedenen Themen. Ich finde es immer wieder spannend, einmal Posts über Beautyprodukte und rosarote Errungenschaften zu sehen und am nächsten Tag eine kritische Betrachtung zum Thema Perfektion zu lesen. Es sorgt dafür, dass ihr Blog nicht stereotypisch ist. Sehr gut gefallen mir auch ihre Zusammenstellungen von wunderschönen Fotos verschiedener Berühmtheiten. Schaut einfach mal bei ihr vorbei - es lohnt sich! 

Dolce Lemon ist ein Blog, in dem es hauptsächlich um Essen geht - bereits der erste gute Grund, um ihn zu mögen ;) Die wundervollen Fotos allein sind schon ein Augenschmaus und die detaillierten Rezepte regen zum Nachmachen an. Mir gefällt besonders gut, dass es aus jeder Essenskategorie etwas zu sehen gibt. Es geht nicht nur ums Backen - Mary zeigt uns auch leckere Salate, internationale Hauptspeisen und den ein oder anderen Hausmütterchen-Tipp für leckeren Tee. Für etwas Abwechslung sorgen Einschübe zu Themen aus den Bereichen Beauty und DIY. Ein wunderschöner Blog, den ich jedem nur ans Herz legen kann! 

Nina ist in meinen Augen die hübscheste Bloggerin, die ich kenne. Sie hat einen wundervollen Stil - nicht nur im Bezug auf ihre Kleidung, sondern auch auf ihre Accessoires und (gemessen an dem, was ich davon sehen kann) ihre Einrichtung. Ich bin super froh, dass ich ihren Blog entdeckt habe - es gibt wenige Fashion- und Beautyblogs, die mir so sehr zusagen wie dieser. Daher möchte ich keine großen Worte verlieren und hoffe, dass ihr euch direkt von ihrem Blog überzeugen lasst!
 

Urlaubsplanung

POSTED BY: Leonie • 33 Kommentare

Vorab: wie ihr alle wisst, beginnt ab heute die intensive Faschingszeit. Da ich da etwas involviert bin, möchte ich mich jetzt schonmal entschuldigen, wenn ihr die nächsten 3-4 Tage nicht allzu viel von mir hört. Geht ihr auch auf Fasching? Als was verkleidet ihr euch?

~ ♥♥♥ ~

Dieses Jahr ist mein allererstes Jahr, in dem ich 30 Urlaubstage auf ein ganzes Jahr verteilen muss. Bis letztes Jahr hatte ich ja entweder Schulferien oder habe zwischen der Hochschule und dem Unternehmen gewechselt, war im Ausland und so weiter - aber dieses Jahr bin ich tatsächlich an dem Punkt angekommen, an dem man sich im Januar vor den Kalender setzt und überlegt, was man mit dem Jahr anfängt.
Da ich im August drei Wochen Betriebsurlaub nehmen muss und auch die Tage zwischen den Jahren bei uns urlaubspflichtig sind, blieb mir dieses Jahr eigentlich gar nicht mehr so viel zu planen übrig. Der Wunsch meiner Mama war es, einen Urlaub mit der ganzen Familie zu machen, also alle zusammen mit Partner und (sofern vorhanden) Kindern - davon gibt es ja aber erst eins, meinen kleinen Neffen.

Vor Kurzem wurde dann entschieden und gebucht. Zu neunt gehen wir also im Juni für zwei Wochen in die wunderschöne Toskana - bereits früher ein beliebtes Urlaubsziel von uns. Und weil ich mich so freue, möchte ich euch jetzt schon einen kleinen Einblick in unser Domizil dort geben - "La Fattoria" - ein Teil der Villa, die ihr unten auf dem Foto (links oben) sehen könnt. Ich freue mich wie irre, das schreit ja geradezu nach Outfitfotos ohne Ende (heimlich habe ich in meinem Kopf schon meine(n) Koffer gepackt)! Außerdem möchte ich mit ein paar zusammengestellten Fotos der Toskana für die richtige Urlaubsstimmung bei euch sorgen.

Was ich im August anstelle, weiß ich noch nicht genau. Momentan bin ich dabei, meine Mama zu etwas Spannendem zu überreden - ich berichte euch, sobald das ganze konkreter wird :)
Außerdem habe ich wieder viele verschiedene Städtetrips geplant. Ich möchte - wie letztes Jahr in London - wieder mit meinen Freundinnen verreisen. Das wird hoffentlich einfacher, da wieder ein paar mehr ihr Studium beenden und in die Arbeitswelt eintreten werden.

Wo geht es dieses Jahr für euch hin? Ich freue mich auf Ideen und Inspiration!

unser Ferienhaus
via



via / via
via / via
via / via
via / via

P.S.: Gestern habe ich mich gefreut wie eine Schneekönigin, denn ich habe meinen ersten anonymen Hater-Kommentar bekommen. Wie mein Kommentarfeld-Text schon sagt, habe ich das Ding gelöscht (die entsprechende Person konnte wohl nicht lesen...). Bin ich jetzt in der richtigen Bloggerwelt angekommen? :)

Nice & Easy Hair-Do #1

POSTED BY: Leonie • 22 Kommentare

Zugegeben - wenn es an meine Haare geht, bin ich nicht unbedingt ein Spezialist. Wenn ich gleichzeitg einen Föhn und eine Bürste in der Hand halten muss, bin ich motorisch überfordert. Ich liebe daher Besuche beim Friseur, wenn ich mal für einen Tag perfekt glatt geföhnte, leicht wellig fallende Haare habe. Das bestätigt mich zumindest darin, dass meine Haare Potenzial haben so auszusehen, wie ich es mir wünsche. Wenn ich sehr reich wäre, würde ich für jedes Mal Haare föhnen zu meinem Friseur fahren. Oder nein. Wenn ich sehr reich wäre, würde mein Friseur ein Zimmer in meinem Haus haben und immer zur Stelle sein, um zu föhnen!
Weiß jemand, ob Volkshochschulen Föhn-Kurse anbieten? Da wäre ich ganz vorne mit dabei. Gleiches gilt für einen "Wie-lackiere-ich-als-Rechtshänder-meine-rechte-Hand?"-Kurs.

Naja. Und weil ich nicht so begabt bin, wenn es zu Frisuren kommt, ich aber auch nicht immer nur einen hingeklatschten oder eingedrehten Dutt tragen will, habe ich mir hunderte von Youtube-Tutorials angeschaut und mir ein paar Anleitungen für Frisuren rausgesucht, die man sogar als feinmotorisch unbegabter Mensch hinbekommt (glaubt's mir, ich weiß wovon ich spreche).

Heute zeige ich euch zwei davon. Habt ihr Interesse daran, dass ich das als Kategorie einführe und euch ab und zu berichte, wenn ich erfolgreich war oder was neues entdeckt habe? Oder seid ihr alle total die Freaks, die sich selbst französische Zöpfe und sonst was für Kunstwerke hinzaubern und jetzt lacht ihr mich heimlich aus, weil ich das nicht kann?
Ich kann mir durchaus auch vorstellen, dass hier Leute (also ihr!), die frisurentechnisch was drauf haben, Gastbeiträge einstellen. Sagt mir, was ihr denkt.


Hier habe ich einfach auf der Seite, auf der ich kein Pony habe, zwei Strähnchen umeinander geschlagen, immer die vordere über die hintere und bei jedem Mal habe ich zur vorderen ein paar weitere Haare dazugenommen. Einfach feststecken, Zopf machen und fertig. Simpel, aber peppt die ganze Sache doch etwas auf. Wer meiner (zugegeben unverständlichen) Anleitung nicht folgen konnte, dem kann ich dieses Video von der allseits bekannten und super-sympathischen xKarenina empfehlen.


Diese Frisur hier ist noch etwas einfacher. Keine Panik, es wird nicht geflochten. Ihr braucht einfach ein geflochtenes Haarband, die gibt's zur Zeit ja wie Sand am Meer zu kaufen. Einfach auf den Kopf wie einen Kranz und dann die Haare um das Haarband umschlagen und "vertuddeln". Diese Idee habe ich von Aynur, hier ist der Link zum Video mit einer genaueren Erklärung :)

10 Dinge die ich an Dir...

POSTED BY: Leonie • 21 Kommentare

... ach ne, das war ja was anderes. Heute geht es nicht um den Film, den 80% der Mädels aus meinem Freundeskreis komplett auswendig mitsprechen können (und nein, dass ist kein Scherz), sondern um 10 Dinge, die ich mag - in Form von Bildern. Das ist mal eine Art Täääääg mit der ich so richtig was anfangen kann. Hierzu aufgefordert hat mich die liebste Ronja und ich freue mich sehr, euch die folgenden 10 Dinge zu präsentieren (und ihr wisst hoffentlich, wie schwer mir das gefallen ist - ich kann mich ja sonst selten auf die vorgegebene Anzahl beschränken).




New Outfit with New Blouse

POSTED BY: Leonie • 21 Kommentare

Am Samstag war ich - bevor ich haufenweise superleckeres Sushi essen war - ganz kurz bei H&M. Meine Bikerjacke, die beigefarbene von hier, habe ich vor kurzem reklamiert. Wenige Minuten nachdem ich die Fotos gemacht hatte, habe ich nämlich Löcher bemerkt. Die Jacke war an einer Naht ganz zerfleddert, und zwar komplett durch alle Stofflagen durch. Sah sehr verdächtig nach "Verletzung" durch das Sicherheitsetikett aus und es war mir nach dem Kauf nicht direkt aufgefallen. Meine Vermutung mit dem Sicherheitsteil hat der Verkäufer bestätigt, der nur wissend genickt hat, als ich ihm meine Überlegung mitgeteilt habe. Leider hatten sie dort die Jacke nicht mehr auf Lager und so habe ich sie mir erst gestern wieder neu zulegen können.

Natürlich blieb es nicht nur bei der Jacke, sondern ich fand noch eine hübsche Bluse mit schönen goldenen Knöpfen, die sofort in meinen Besitz überging. Und dass ich an Accessoire-Abteilungen grundsätzlich nicht vorbeigehen kann ohne was mitzunehmen, das wisst ihr inzwischen auch. Also bin ich gleich mal in die Bluse geschlüpft, habe mir zwei der neuen Armbänder/Armreifen angelegt und ein Foto für euch gemacht.
Wie gefällt euch die Bluse? Ich liebe sie abgöttisch!

Vintage Leather Bag

POSTED BY: Leonie • 11 Kommentare

Ich fühle mich selbst schlecht - ich habe sooo viel geplant für euch, meine Übungen vom Workout möchte ich euch noch vorstellen, vor langer Zeit habe ich mal was von Serien erwähnt, Get the Look gab es auch schon lange nicht mehr... Ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen, dass ich das immer wieder ankündige und es dann doch so lange dauert, bis ihr was zu lesen bekommt. Zumindest versuche ich ja, euch regelmäßig mit neuen Posts zu versorgen. Ich habe auch ganz fest geplant, heute noch ein bisschen was vorzubereiten (aber ihr wisst ja wie das ist mit Plänen und ihrer Umsetzung)...

Heute gehe ich also für mich selbst mit gutem Beispiel voran und zeige euch endlich die Vintage-Tasche, die ich auf dem Flohmarkt in Heimsheim vor zwei Wochen für schlappe 3€ ergattern konnte. Unglaublich! Ich liebe dieses embossed leather, wie man es nennt, wenn quasi das Muster auf dem Leder "raussteht". Auf meinem Beutel wird eine Geschichte von Kamelen erzählt, was ich ziemlich cool finde ;)
An diesem Tag habe ich mit meiner Schwester tolle Schnäppchen gemacht - meine Schwester konnte unter anderem einen tollen Beistelltisch abstauben, der sich in ihrer Wohnung wunderbar macht. Als wir ihn durch die Flohmarkthalle getragen haben, bemerkten wir den ein oder anderen neidischen Blick von vorbeigehenden Leuten, was meine Schwester in ihrem Kauf nur noch mehr bestätigt hat.

Was ist euer liebstes Stück, das ihr auf einem Flohmarkt erwerben konntet? Habt ihr vielleicht auch ein Bildchen für mich?


Habt ihr euch schon für meine Blogvorstellung beworben? Bis Mittwoch habt ihr noch die Möglichkeit dazu!

More Personal Stuff

POSTED BY: Leonie • 34 Kommentare

Erstmal: ihr Scherzkekse! Ich warte bei jedem Post wie blöd auf eure Kommentare, freue mich wie eine Schneekönigin, wenn ihr mir was schreibt und kaum biete ich eine Blogvorstellung an - fizz - habt ihr mir innerhalb von zwanzig Minuten ganze fünfzehn Kommentare geschrieben. Ich muss ja sagen, ich bin ein bisschen beleidigt. Also, schreibt mir heute was Liebes, sonst muss ich mich den ganzen Abend unter meiner Decke verkriechen (was ich sowieso machen würde)! :)
Edit: Das ist ein Scherz, ich hoffe, ihr wisst das! Vor allem die, die immer so lieb kommentieren!

~ ♥♥♥ ~

So. Und damit jemand anders nicht beleidigt ist, beantworte ich heute mal wieder Tag-Fragen (Täääg). Heute von der lieben LuH. Das hatte ich ja fast ganz vergessen!

Was ist deine Lieblings-Eissorte?
Also, das ist etwas komplizierter, als man vermuten würde. Das ändert sich nämlich drastisch, je nachdem in welcher Eisdiele ich mich befinde. Manchmal ist es Amarena Kirsch, manchmal Cookies, manchmal Kindé (ja, das ist Kinderschokoladen-Eis). Zu Hause mag ich am allerliebsten Langnese Cremissimo Safari Afrika - und wenn's so richtig gut sein soll, dann schüttet man am besten noch rote Grütze drüber. Mjamjam.


Legst du mehr wert auf Inneres oder Kleidung?

Eine schwierige Frage. Meiner Meinung nach spielt das beides zusammen: wenn einen das Äußere einer Person anspricht (und dazu zählt dann auch die Kleidung), ist man interessiert daran, die Person und ihr Inneres kennenzulernen. Ich würde das aber gar nicht nur auf die Kleidung reduzieren, es geht allgemein um das äußere Erscheinungsbild. Ist das ansprechend, ist für mich auch das Innere interessant. Natürlich kann das Innere dann ein Griff ins Klo sein, das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun. Ich würde es vielleicht so ausdrücken: die Kleidung / das Erscheinungsbild sind im ersten Schritt sehr wichtig für mich, alles weitere geht aber dann doch über die inneren Werte. Eins baut auf dem anderen auf. Hört sich das jetzt verachtend an? Hoffentlich nicht.

Am Wochenende Langschläfer oder Frühaufsteher?
Mal so, mal so. Eigentlich bin ich ein absoluter Langschläfer, aber erstens mal funktioniert das mit einem 2 1/2-jährigen, ab 8 Uhr morgens vor der Zimmertür kreischenden Kind nicht immer so gut ("Das Neno schläft de noch!" / "De Opa ist wach!!!" - Neno bin ich) und zweitens erkenne ich immer mehr Vorteile davon, früh aufzustehen. Immer öfter kriege ich schon um 10 Uhr morgens das Gefühl ich vergeude meine Zeit, wenn ich jetzt nicht aufstehe. Es kommt aber auch drauf an, wie ich nachts geschlafen habe. Und ab und zu kann ich schon mal so bis 13 Uhr schlafen...

via / via

Was ist dein Entspannungs-Rezept?

Wollt ihr jetzt sowas hören wie "ein Bad mit Aromaduft und Kerzenschein"? Ne, sowas mach ich nicht. Das einzige was bei mir hilft ist Ruhe. Ich bin nicht wirklich ein gestresster Typ, aber zu viel Trubel um mich rum geht mir auf die Nerven. Und dann brauche ich einfach meinen Laptop, iTunes und einen Kopfhörer und schon gehts mir besser.

Duschen oder Baden?
Duschen. Baden nur ganz selten, wenn ich wirklich richtig Lust drauf habe. Ansonsten müsste man vorher sowieso eine Umräumaktion starten, weil unsere Badewanne mit Piratenschiffen und Moosgummi-Buchstaben vollgeballert ist. Wie gesagt, der 2 1/2-Jährige hat so seine Eigenarten ;)

via / via 

Gehst du neben Schule/Studium arbeiten?

Nach meinem abgeschlossenen Studium arbeite ich ja jetzt bereits seit Oktober fest in Vollzeit. Da ich ein duales Studium gemacht habe, habe ich während der letzten 3 Jahre ja auch immer schon gearbeitet, also beziehe ich mich mal auf meine Schulzeit. Seit ich 15/16 bin habe ich neben der Schule gearbeitet. Ich habe zunächst abends in einer Straußwirtschaft bedient und habe mit 16 dann zusätzlich bei Deichmann als Aushilfe gearbeitet. Das hat mir super Spaß gemacht, ich hatte dort eine tolle Chefin. Der perfekte Job neben der Schule - falls ihr noch was sucht! Flexible Arbeitszeiten, alles wunderbar. Ab und an habe ich noch bei einer Cateringfirma an Events bedient, allerdings nur ein paar Mal. Ich bin ein großer Fan davon, möglichst früh zumindest ein bisschen was zu machen. Geld selbst zu verdienen gibt einem ein Stück mehr Freiheit und eröffnet ganz neue Möglichkeiten!

Welches sind deine Lieblings-Kleidungsläden?
Hm, ich möchte hier glaube ich unterscheiden zwischen Läden und Labels. Ich liebe Kleidung von Zara, allerdings finde ich die Läden immer furchtbar chaotisch. Die Läden von Vero Moda, Vila und ONLY finde ich immer sehr schön aufgeräumt und das Personal ist super hilfsbereit. In den USA mag ich Forever21 sehr gerne, genau wie Victoria's Secret. Die Beratung bei VS ist einfach unbeschreiblich gut und alleine um einige Zeit in den wunderschönen Umkleidekabinen dort zu verbringen, würde ich mir die Einkaufstasche vollpacken...

via / via
Spezielle Ernährung?
Weder habe ich eine nötig (z.B. weil ich etwas nicht vertrage), noch esse ich aus Überzeugung irgendwas nicht. Ich bin kein großer Fleischesser, allerdings auch kein Vegetarier. Ab und zu mal und dann auch nicht wirklich viel.
Ich kann euch ja gerne mal sagen, was ich nicht so gerne esse. Ich mag überhaupt keine Zucchini oder eher den bitteren Beigeschmack davon, genau wie grüne Paprika (mal ehrlich, wo hat die grüne Paprika ihre Daseinsberechtigung her?). Ich mag keine Kapern und Pinienkerne auch nicht so unbedingt. Rindfleische meide ich meistens, das finde ich irgendwie... abstoßend. Und überhaupt und absolut niemals esse ich Oliven. Buaaaah.

Hast du Geschwister oder bist du Einzelkind?
Ich habe 2 ältere Schwestern (Hallo ihr Zwei! Gute Besserung Lisi, du liest das ja wahrscheinlich sowieso als erstes!) - mein armer Papa muss seit Jahren gegen einen Hühnerhaufen ankämpfen.


Hast du dir schonmal die Haare gefärbt? Wenn ja, wie oft?
Ohjemine. Die traurige Geschichte um das Naturblond der Leonie Löwenherz. Als ich in der vierten Klasse war, waren hennarote Haare totaaaal der Trend. Ich mit meinen hellhellhellblonden Haaren (wirklich hellblond) musste das auch haben und ich hab das sogar erlaubt bekommen (Hallo? Ich war in der vierten Klasse und nicht zurechnungsfähig! Mama!!). Danach war es dann vorbei mit Naturblond, obwohl das Henna nur eine Tönung war. Immer dunkler kam der Ansatz nach, verzweifelt habe ich gefärbt und gefärbt, aber es hat nichts gebracht. Somit muss ich jetzt mit meinen aschblonden Haare leben. Oder eben Strähnchen machen. Und das mache ich. Ich hab so viele blonde Strähnchen, dass man das Aschblond gar nicht mehr sieht. Erst am Samstag war ich wieder beim Friseur (Daniel, du bist der Beste!) und da bin ich alle 6-8 Wochen.

Wie bist du zum Bloggen gekommen und zu deinem Namen?
Angefangen hat das alles mit meinen Blogs, als ich in den USA studiert und das Jahr darauf in Kolumbien gearbeitet habe. Um Familie und Freunde auf dem Laufenden zu halten habe ich gebloggt - fast täglich. Das habe ich immer gerne gemacht und ich habe mir dort schon das ein oder andere Kompliment für meine Schreibweise eingeholt (meistens von meinem Papa, aber das zählt auch, oder?). Die Spezies der Fashionblogs und DIY-Blogs und was es nicht alles gibt war mir aber noch völlig unbekannt. Irgendwie bin ich dann auf ein paar Blogs gestoßen - ich weiß nicht mehr genau wie - die ich toll fand und hatte immer wieder mit dem Gedanken gespielt, doch auch sowas zu probieren, aber letztendlich hat es einige Ermutigungen von verschiedenen Leuten gebraucht, bis das Löwenherz geboren wurde. Der Name stand für mich von Anfang an fest, warum weiß ich auch nicht.
Leonie Löwenherz ist übrigens eine Löwin aus einer Fernsehsendung Anfang der 90er Jahre! :)

Leser


KLEINGEDRUCKTES

'Leonie Löwenherz' ist Teil von Affiliate-Netzwerken. Links können Affiliate-Links sein. Wird ein bestimmter Link geklickt und/oder ein Kauf darüber gemacht wird, ist es möglich, dass ich eine anteilige Provision bekomme. Dies beeinflusst jedoch nicht meine Meinung zu den gezeigten Produkten.