Yellow Top

POSTED BY: Leonie • 27 Kommentare

Vor einigen Wochen war ja bekanntlich Sommerschlussverkauf. Während andere ihre gesamten Jahreseinkäufe in Sale-Zeiten absolvieren zu scheinen, habe ich meistens schon den Vollpreis für die Sachen bezahlt. Ich denke ja grundsätzlich (und wurde darin schon schmerzlichst oft bestätigt), dass die Sachen, die ich haben möchte, entweder nicht im Sale oder sofort weg sind, wenn ich zum Sale-Shopping komme. Also kaufe ich lieber alles dann, wenn ich es zum ersten Mal sehe. Allerdings habe ich dieses Jahr eher zufällig ein Top im Zara-Sale entdeckt, das ich kurz vorher noch online angestiert hatte, es aber da schon nicht mehr in meiner Größe verfügbar war. Im Laden hing es dann aber noch und überglücklich konnte ich das gelbe Fransentop mit nach Hause nehmen. Zu Hause stellte ich dann fest, dass es doch tatsächlich und überhaupt das einzige gelbe Top ist, das ich besitze. Ziemlich schwierig, das jetzt ins neue Kleiderzimmer einzusortieren!

Wenn wir schon beim Thema Ankleidezimmer sind: ganz furchtbar viele von euch hatten gefragt, woher ich die Armbandhalter aus dem letzten Post hatte. Ich glaube, ich habe bereits allen geantwortet, aber ich möchte das trotzdem nochmal für die Allgemeinheit sagen - ganz zufrieden bin ich mit den Teilen nämlich nicht. Gekauft habe ich sie über Amazon (klick) für knapp 20€ pro Stück. Allerdings waren die Teile nicht ganz in Ordnung - etwas vermackt und an einigen Stellen muss ich das Kunstleder nochmal festkleben, weil es sich löst. Nicht unbedingt, was man für 20€ erwartet. Falls ihr euch für sowas interessiert, sucht am besten noch eine bisschen genauer oder macht es euch einfach selbst :)

Wie steht ihr so zur Farbe gelb? Gibt ja einige, die der Meinung sind, blond und gelb gehen nicht zusammen, aber ich finds nicht so furchtbar ;)

Mädchentraum: Ankleidezimmer #1

POSTED BY: Leonie • 69 Kommentare

In letzter Zeit haben wahnsinnig viele Umstände dazu geführt, dass ich mir einen lange gehegten Traum endlich, endlich erfüllen konnte. Nachdem meine Schwester im August ausgezogen ist, waren auf meinem Stockwerk zwei Zimmer frei. Nach einigen Diskussionen mit meinen Eltern hatten wir uns darauf geeinigt, dass eines der Zimmer zum Gästezimmer umfunktioniert wird und das andere von mir zum Ankleidezimmer umgewandelt werden darf.

Dann stand ich vor dem Problem, dass das IKEA-Schranksystem Stolmen nicht wirklich günstig ist, ich es aber am schönsten fand (und wie wir Anhänger des weiblichen Geschlechts alle wissen, steht das Aussehen letztendlich meistens über dem Preis...). Es hätte also eine ganze Weile gedauert, bis ich mir mein Wunschsystem zusammengespart hätte. Hätte. Denn eine Freundin meiner Schwester hatte das mitbekommen und wollte ihr Stolmen sowieso loswerden - also habe ich eine tolle Kombi bereits letztes Wochenende zu einem super Preis abholen können. Zur Fertigstellung fehlen mir jetzt nur noch wenige Schrank-Elemente, sowie ein großer Spiegel und eine Unterbringung für Schuhe und Taschen (Ideen bitte mitteilen!). Außerdem hatten mir direkt nach dem Aufbau Kleiderbügel gefehlt - dass ich alle Kleider aufhängen muss, hatte ich irgendwie vergessen.

Heute möchte ich euch also ein bisschen durch den Aufbau und die Herrichtung des Raums führen (wie ihr es bei Instagram @leonie_loewenherz verfolgen konntet), sobald das Zimmer fertig eingerichtet ist, gibt es nochmal eine Roomtour :)

links: die Einzelteile sind da, der Aufbau kann theoretisch beginnen
rechts: theoretisch. Denn erst muss die Wand gestrichen werden, da meine Schwester damals um den Bettkasten rum gestrichen hatte. Fail. Gnaaaa.
links: bereit zum Streichen! Mein neues Trendoutfit: weißer Overall
rechts: das Über-Eck-Element wird aufgestellt
 Nach vollem Körpereinsatz von mir (links) und meinem Papa (rechts) wird es langsam ansehnlich!
Das linke Bild ist übrigens der Beweis, dass mein Papa instagrammen kann ;)


Die ersten Kleider ziehen ein - hier noch mit unterschiedlichen (und zu wenigen) Kleiderbügeln.
Auch für die Accessoires gibt es ein neues zu Hause - die Armbänder warten jetzt fein sortiert darauf, getragen zu werden.

Beige-Black Clutch

POSTED BY: Leonie • 22 Kommentare

Ich muss ja wirklich sagen - seit ich in der Welt der Blogger unterwegs bin, ist meine Portion Glück um ein ganzes Stück gewachsen. Ich durfte mit Jana nach London und habe zusammen mit Helena und Laura die Topmodels Luisa und Sarah-Anessa getroffen. Das waren große Events, über die ich mich wahnsinnig gefreut habe.

Aber auch viele "kleine" Dinge lassen mein Herz immer wieder höher schlagen - so habe ich mich zum Beispiel gefreut wie ein kleines Kind, als die liebe Karolin von Funkelfieber mir eine Mail schrieb, dass ich bei ihrem Gewinnspiel gewonnen habe. Der Preis war eine fabelhafte Leder-Clutch in beige und schwarz mit leichter Lederoptik von Asos.
So einen Sachpreis habe ich vorher noch nicht gewonnen gehabt - das letzte Mal, als ich 11 oder 12 war. Da habe ich in meinen ersten Internet-Schritten bei einem Online-Adventskalender mitgemacht und gewann ein Computerspiel mit Monstertrucks. Ganz toll für Mädchen.... Dementsprechend groß war meine Freude, diese wunderschöne Tasche zu gewinnen. Vielen Dank, liebe Caro!

Was habt ihr in eurem Leben schon so alles gewonnen?


 ~ ♥♥♥ ~

Wundert euch nicht, wenn ihr von mir erst wieder am Wochenende was zu hören bekommt. Ich werde Donnerstag Abends nach München fahren und mit den Mädels am Freitag das Oktoberfest erkunden (begleitet mich doch via Instagram @leonie_loewenherz), bevor es am Samstag wieder in Richtung Heimat geht. Dann wird es aber auch Zeit, dass ich euch meinen Mädchentraum zeige....

Löwenherz liebt: Klärdölün

POSTED BY: Leonie • 9 Kommentare

Heute möchte ich euch einen Blog vorstellen, den ich zwar erst seit kurzem kenne, ihn aber selbst total faszinierend finde. Es ist ein Blog, in dem es mal um was ganz anderes geht, nicht um Mode oder Lifestyle, es geht ums Malen und Zeichnen: Klärdölün. Hier vielleicht kurz die Vorgeschichte, wie ich mit Blogbesitzerin Svenja in Kontakt kam: ich glaube es war über den Blog-Zug, dass ich auf sie aufmerksam wurde - ich hatte mich eben einfach mal durchgeklickt und mir die einzelnen Blogs angeschaut. Ich war sofort fasziniert von der 17-jährigen Neu-Münchnerin Svenja und den Zeichnungen, die sie dort gepostet hatte.

Wie vielleicht einige von euch, habe auch ich eine 100 Things To Do In Life-Liste. Ein Punkt davon ist Ein Portrait von sich zeichnen lassen. Wichtig war mir dabei, dass es keine Scherzkarikatur wird oder ich mich einfach irgendwo in der Einkaufsstraße auf einen Stuhl setze, sondern ich wollte etwas "Persönlicheres". Sofort von Svenja's Talent begeistert, habe ich sie gefragt, ob sie auch "im Auftrag" Bilder malt und sie hat sofort eingewilligt, ein Portrait von mir zu zeichnen. So habe ich ihr ein Foto geschickt und sie hat gezeichnet. Heute möchte ich euch das fertige Werk zeigen, sowie als kleines Dankeschön an Svenja, den Blog Klärdölün als Bloginterview vorstellen. Ich kann jedem nur empfehlen, bei ihr mal vorbeizuschauen. Wenn ihr ein interessantes Foto habt, zeichnet sie vielleicht auch euch :)

 Portraitzeichnung von Lena, gemalt von Svenja, das Original-Foto findet ihr hier in der dritten Bildreihe ganz rechts
 
Auf "Klärdölün" zeigst du deine gezeichneten Werke. Erzähl uns doch kurz, was das alles umfasst und was es auf deinem Blog zu entdecken gibt.
Klärdölün ist ein Blog für alle, die sich einfach gerne gemalte Bilder und Speed-Painting-Videos ansehen, aber vor allem auch für jene die selber malen und nach Anregungen suchen.
Da ich mir das Malen komplett selber beigebracht habe, möchte ich mein (Halb-)Wissen mit anderen Menschen teilen, die vielleicht die selben Probleme haben wie ich sie einst hatte. Mein "Spezialgebiet" ist das Portraitzeichnen; ich bin gerade dabei eine Tutorials-Serie für Malanfänger anzufangen, wo ich zeige wie man z.B. ganz einfach ein realistisches Auge malt (klick).
 
Du zeigst fast ausschließlich Portrait-Zeichnungen - gibt es eine bestimmte Person, die du wahnsinnig gerne mal zeichnen würdest (eine Berühmtheit, eine für dich wichtige Person)?
Ja!! Ich bin ein riesiger Fan von Wendy Nguyen (klick) und kann es gar nicht abwarten, sie zu malen!
 
Hier entlang für Post und Video
 
Wann hast du begonnen, so tolle Zeichnungen anzufertigen? Gab es einen Auslöser dafür oder hast du immer schon gerne gezeichnet?
Mein erstes Bild habe ich sogar noch! Es sieht aus als hätte es eine Fünfjährige gemalt, obwohl ich damals schon 14 war. Ich lag erkältet im Bett und fing aus Langeweile an zu malen. Heute hätte ich es sofort weggeschmissen, aber vor 3 Jahren war ich von dem Ergebnis total begeistert! Danach habe ich geübt und geübt, statt teurem Kunstunterricht sah ich mir lieber Speed-Painting-Videos auf Youtube an (vor allem die von Maria Björnbom-Öberg, klick).
Aus eigener Erfahrung kann ich also jedem empfehlen, an einer Sache dranzubleiben - wenn mir jemand vor drei Jahren erzählt hätte dass ich solche Bilder malen würde hätte ich nur gelacht!
 
Was muss ein Foto haben, damit es dir Spaß macht, es zu zeichnen?
Es muss mich in irgendeiner Weise faszinieren. Gesichter z.B. finde ich unglaublich interessant, jedes Gesicht ist anders und kann so viel ausdrücken! Was ich jedoch überhaupt nicht gerne male sind mit Photoshop bearbeitete Bilder, denn ich finde, dass gerade Falten und Schatten ein Gesicht erst interessant machen - wahrscheinlich male ich deswegen auch am liebsten Grimassen.
In der Regel ist es zwar so, dass ich eine Vorlage (z.B. ein Foto, eine Bild aus einer Werbung) benutze, aber letztendlich male ich nie genau die Vorlage ab sondern verändere das Bild nach Lust und Laune. Wenn man z.B. ein Auge nur ein wenig anders malt, wirkt ein Gesicht auf einmal traurig, verzweifelt oder verträumt.
 
 
Nutzt du deine künstlerische Ader rein hobbymäßig oder kannst du dir auch vorstellen, das in deinen Beruf einfließen zu lassen?
Kunst studieren ist nichts für mich, denn ich möchte Malen nicht gezeigt bekommen, sondern es selbst entdecken. Ich studiere gerade etwas, was in eine ganz andere Richtung geht - doch ich kann mir sehr gut vorstellen, später z.B. Zeichnungen für Fachzeitschriften anzufertigen! Außerdem möchte ich in meiner Freizeit weiterhin regelmäßig Bilder für meinen Blog malen. Ich freue mich deswegen immer sehr, wenn mir jemand ein Bild sendet, dass ich malen darf!
 
Schaut also unbedingt bei Klärdölün vorbei, den YouTube-Kanal findet ihr hier.



Neue Kommode

POSTED BY: Leonie • 20 Kommentare

Diejenigen unter euch, die Geschwister haben, kennen vielleicht das folgende Phänomen: man wächst zusammen auf, teilt sich Kleider, schreit sich an, hasst sich, liebt sich und hilft sich beim Zimmer einrichten. Zimmer einrichten? Ja genau, denn darum geht es heute! Bei mir und meinen Schwestern war es grundsätzlich gang und gäbe, dass wir unsere Möbel untereinander ausgetauscht haben. Vermehrt in den letzten Jahren, in denen eine Schwester in den USA gewohnt hat und die andere Schwester ausgezogen ist, habe ich mir meine eigenen Sachen angeschafft - bis auf meinen Kleiderschrank und eine Kommode. Der Kleiderschrank war geritzt, meine Schwester brauchte ihn nicht und ich darf ihn auf unbestimmte Zeit behalten. Die andere Schwester jedoch benötigte nun die Kommode wieder, nachdem sie jetzt wieder in Deutschland wohnt und sich eine Wohnung einrichtet.

Das wäre ja an sich kein Problem, die Kommode gehört schließlich ihr, nur hatte ich sehr wenig Vorlaufzeit. Lange Rede, kurzer Sinn: die Kommode fehlt seit letztem Wochenende, der Inhalt türmt sich auf meinem Zimmerboden, es sieht aus wie bei Hempel's unterm Sofa und ich brauche dringend ein neues Regal/eine neue Kommode.
Ich wollte unbedingt etwas, das nicht nur aus Schubladen besteht, sondern auch eine offene Fläche hat und bestenfalls ein Teil "hinter Türen" ist. Weiß sollte es sein. Mehr nicht. Man sollte meinen, dass man mit diesen Anforderungen etwas findet, aber Pustekuchen.

Dank meinem Retter in der Not, Vera, kam ich dann auf die Seite von Fashion for Home, wo ich so ungefähr jedes zweite Teil in mein Körbchen hätte packen können. Aber ich musste mich ja beschränkten und durchsuchte die angebotenen Kommoden. Hier hatte ich mich sehr schnell auf eine Modellreihe eingeschossen (Marina, klick). Ein bisschen Shabby, weiß, ein bisschen Holz und ganz viele verschiedene Optionen.
Jetzt schwanke ich noch zwischen zwei Kommoden/Regalen und wollte daher mal in die Runde fragen - vielleicht helft ihr mir bei der Entscheidung ein bisschen und lasst mich wissen, welche der beiden abgebildeten Teile euch besser gefällt:

Modell links: Marina II, 174 cm hoch, 449€ (hier)
Modell rechts: Marina VI, 87cm hoch, 249€ (hier)

All about Smashbox

POSTED BY: Leonie • 21 Kommentare

Gerade bin ich dabei, einen weiteren Punkt auf meiner Wunschliste abzuhaken - das ganze ist ein etwas größeres Projekt, denn es geht um die Einrichtung eines Ankleidezimmers für mich. Nachdem meine Schwester jetzt ausgezogen ist wurde unter anderem ein kleineres Zimmer frei, das ich mir gleich unter den Nagel gerissen habe. Soeben habe ich die Farbrolle aus der Hand gelegt und warte jetzt bis morgen, dass die Wand trocknet und dann wird der erste Teil des Regalsystems aufgebaut. Mitverfolgen könnt ihr (und konntet ihr heute bereits) mein Projekt bei Instragram, dort findet ihr mich unter @leonie_loewenherz - aber jetzt zum eigentlichen Thema dieses Posts!

~ ♥♥♥ ~

Ihr erinnert euch ja sicherlich alle daran, dass ich am Smashbox-Contest auf Facebook teilgenommen habe. Leider gab's bei mir ab der zweiten Runde technische Probleme (einige von euch hatten ja selbst gemerkt, dass ihr nicht erneut abstimmen konntet) und irgendwie lief dauernd etwas schief - das Smashbox-Team war dabei immer super freundlich und hat mich stets unterstützt und versucht, noch alles geradezubiegen. Natürlich war ich dann im Endeffekt trotzdem enttäuscht, dass es in keiner der Runden geklappt hat - bis dann diese Woche ein Paket bei mir ankam.
Smashbox hat mir nämlich, genau wie den drei Gewinnern, eine Kiste mit einem ganzen Jahresvorrat an Smashbox-Produkten geschickt - als Entschuldigung für die ganzen technischen Dinge und weil ich über die drei Runden insgesamt die meisten Stimmen gesammelt hatte.

Das fand ich wirklich superlieb, weil ich erstens überhaupt nicht damit gerechnet hatte und zweitens weil es einfach eine super Überraschung ist. Ich finde es prima, dass es Smashbox nicht egal war, wie das alles bei mir ankam und sich Gedanken gemacht hat, wie man mich positiv stimmen kann. Da mich Shia und Vera über die drei Wochen so wahnsinnig unterstützt haben und Vera ja sowieso mein herzallerliebster Voting-Team-Partner ist, habe ich den Gewinn nicht nur für mich selbst behalten, sondern beiden ein Paketchen geschickt bzw. vor die Tür gestellt. Jetzt wurden ja doch noch drei Leute glücklich :)

Heute möchte ich euch zeigen, was alles tolles im Paketchen war. Die meisten der Produkte kann ich nämlich wirklich vorbehaltlos empfehlen...

Übersicht aller Produkte, im Paket enthalten waren


Photo Finish Primer - den hatte ich euch ja hier bereits vorgestellt. Ich weiß noch nicht so ganz, ob ich ihn richtig anwende, also so ganz ohne was drüber würde ich ihn nicht verwenden. Ich nutze den Primer meistens als "Vorcreme", einfach weil es wahnsinnig weiche Haut macht und für ein gleichmäßiges Grundgerüst sorgt, wenn man dann eine BB Cream oder Foundation auftragen möchte. Infos von Smashbox findet ihr hier.


Den Einstieg in den Trends der BB Cream habe ich ja mal wieder total verpasst. Erst vor ca. 2 Wochen habe ich mir bei dm mal eine davon von Garnier mitgenommen, von der ich dachte, dass sie ja eigentlich ganz gut ist. Aber das änderte sich schlagartig, nachdem ich dann die Camera Ready BB Cream probiert habe - die Farbe passt perfekt zu meinem Teint und lässt sich sehr leicht verteilen, deckt ausreichend und macht wahnsinnig weiche Haut.
Ich nutze sie super gerne unter der Woche zum arbeiten, wenn ich frisch aussehen, aber keine "schwere" Foundation tragen möchte - empfehlenswert also vor allem für den Alltag! Infos von Smashbox findet ihr hier.


Ganz angetan bin ich von O-Gloss und O-Glow. Ich weiß nicht genau, wie das Prinzip funktioniert, aber sowohl Gloss als auch Glow sind durchsichtig und verfärben sich bei der Anwendung. Beim O-Glow bin ich beim ersten Mal echt erschrocken, denn ich wusste nicht so ganz mit der Menge umzugehen und hab mir eine ordentliche Menge auf die Wangen geklatscht. Wenn man es dann nicht richtig verreibt, wird es knallpink und ich sah aus wie Barbie - inzwischen bin ich aber klüger und eine kleine Menge schön verrieben sorgt bei mir für einen natürlich aussehenden leichten Hauch rosé auf den Wangen.
Beim Gloss bin ich noch etwas zögerlicher. Oft trage ich Gloss sowieso nicht und auch hier verfärbt sich das Gloss leicht roséfarben, was mir so für unter die Woche schon fast eine Nummer zu heftig ist. Zum Ausgehen wie zum Beispiel gestern abend war es aber perfekt, da es sich eben perfekt an das natürliche Farbschema meines Gesichts anpasst! Infos zu beiden Produkten sowie der Wimperntusche, die jetzt folgt, findet ihr hier.


Mein mit Abstand liebstes Produkt aus der Kiste ist die Full Exposure Mascara. Vielleicht erinnert sich so manch alteingesessener Leser noch daran, dass ich nie wirklich zufriedene mit meiner Mascara war, ich eigentlich jedes Mal eine neue ausprobiere und doch nie wirklich zufrieden bin. Aber diese hier stimmt mich seit langem mal richtig glücklich: sie macht schöne, lange Wimpern, sauber getrennt, gibt Volumen und das ganze ohne klumpig zu sein oder übertrieben auszusehen. Wunderbar! Vera scheint das übrigens genauso zu sehen, O-Ton war: Und die Mascara macht ja mal Mordswimpern!


Worüber ich eigentlich kaum was sagen kann ist das Photo Set Finishing Powder. Es ist wohl als Puder "on top" gedacht, das die Talgproduktion reguliert und somit dafür sorgt, dass eure aufgetragene Foundation etc. nicht verläuft. Es soll also eine sehr mattierende Wirkung haben. Ich selbst nutze kaum Puder, weil ich eher ein Problem in die andere Richtung, also mit zu trockener Haut, habe. Da Puder das nur fördert, verzichte ich weitestgehend darauf. Das werde ich dann denke ich familienintern weitervergeben (Wink mit dem Zaunpfahl, liebe Mama und liebe Schwestern - wer zuerst kommt mahlt zuerst!). 

Erwerben könnt ihr die Produkte von Smashbox übrigens exklusiv bei Douglas, hier findet ihr alles. 

Habt ihr Smashbox-Produkte oder vergleichebare Produkte und was mögt ihr am liebsten?

~ ♥♥♥ ~

Denkt dran, bei meinem Leser-Contest zum Thema Herbst mitzumachen (klick). Zu gewinnen gibt es 100€ zum Shoppen bei Urban Outfitters!

Leser-Contest: Herbst

POSTED BY: Leonie • 10 Kommentare

Ein riesengroßes, dickes Dankeschön für eure ganzen hilfreichen Tipps und Tricks, sowie Korrekturen zu meinem Dirndl und dem Oktoberfest! Ich bin froh, dass ich es euch vorher gezeigt habe, damit ich meine Fehler noch ausmerzen kann :) Lasst mich wissen, wenn jemand am 28. September dort ist und Lust hat, sich kurz zu treffen!  
~ ♥♥♥ ~

Es ist wieder soweit! Ich darf die nächste Runde des Leser-Contests einläuten. Für alle, die noch nicht so lange dabei sind: beim Leser-Contest gebe ich euch ein Thema vor. Ihr seid dann aufgefordert, mir ein Outfit-Foto passend zu diesem Thema einzuschicken. Die Fotos werden in einem Fotoalbum auf Facebook veröffentlicht und dann gilt es, eine Woche lang Likes für euer Bild zu sammeln oder eben für das abzustimmen, was euch am besten gefällt.
Wir werden dieses Mal eine kleine Änderung machen (ich lerne dazu, erfahre selbst und wir entwickeln uns weiter): es wird nicht zwingend die Person mit den meisten Likes gewinnen, sondern es wird zwischen den drei meistgewählten Fotos gelost - so ist das ganze keine absehbare Geschichte und nicht nur davon abhängig, wie viele Leute ihr zum Voten animieren könnt.

Aber jetzt zum aktuellen Thema. Passend zum Jahreszeitenwechsel und der Wetterumstellung habe ich mich für das Thema Herbst entschieden. Ich will euer schönstes Herbstoutfit sehen! Immer her damit. Denkt dran, dass viele Leute positiv reagieren, wenn das Foto in einer passenden Umgebung geschossen wird - das wirkt oft schöner als vor einer Wand im Haus.

Zu gewinnen gibt es natürlich auch dieses Mal etwas: einen 100€-Guthaben bei Urban Outfitters. Das ist doch mal was, oder?


Was gilt zu beachten?
  1. Das Bild/Outfit zum Thema Herbst sollt ihr bitte bis zum 30. September um Mitternacht eingesendet haben. Das ganze geht an folgende E-Mail: leonie-loewenherz@live.de
    Es dürfen auch Bilder aus älteren Postings von euch genommen werden - das Foto muss nicht extra gemacht werden (darf aber gerne!)
    _
  2. Das Voting findet vom 1. Oktober bis einschließlich 7. Oktober auf Facebook statt. Die drei Fotos mit den meisten Likes kommen in den Lostopf - der Gewinner der 100€ wird dann per random.org ermittelt.
    _
  3. Wenn ihr noch nicht 18 seid, sollten eure Eltern damit einverstanden sein - sowohl mit der Einsendung, als auch mit der Veröffentlichung eures Bildes, sowie mit der Weitergabe eurer Kontaktdaten im Fall eines Gewinnes. Die Fotoalben bleiben auf Facebook auch nach dem Wettbewerb bestehen, gerne könnt ihr mich aber danach bitten, euer Foto wieder zu entfernen.
  4. Urban Outfitters versendet auch an andere Länder, daher können auch Leser aus Österreich und Schweiz teilnehmen - bitte beachtet aber, dass die Versandkosten (hier) in diese Länder z.T. erheblich teurer sind (euch also weniger von den 100€ übrig bleibt).
    _
  5. Das Foto sollt euch zeigen (Gesichter dürfen unkenntlich gemacht oder weggeschnitten werden, falls euch das lieber ist) oder aber von euch geschossen worden sein.

Moagst a Brezn?

POSTED BY: Leonie • 43 Kommentare

Am Samstag ist es soweit, dann heißt es in München wieder O'zapft is! Und wisst ihr was? Dieses Jahr werde auch ich dort sein, um das ein oder andere leckere Bier zu schlürfen. Ich war bereits 2007 dort, allerdings damals mit meiner Schulklasse (wir hatten uns aber recht schnell abgesondert) und nach einer kurzen Nacht im Schlaf-Zug von Florenz nach München waren wir alle mehr als kaputt. Es hatte dann auch noch geregnet, so dass wir einen Teil des Tages damit verbracht haben unsere verfrorenen Füße unter den Handföhns auf den Toiletten zu wärmen und unsere durchnässten Schuhe mit Zeitungspapier auszustopfen...

Dieses Jahr wird das hoffentlich anders! Am 28. September mache ich mich also gemeinsam mit 4 meiner Mädels auf den Weg zu den Theresienwiesen, allesamt im Dirndl versteht sich. Ich weiß ja nicht, wie die Ur-Münchner dazu stehen, dass alle Welt im Dirndl angereist kommt - finden die das gut oder schlecht, dass sich so viele Leute ihrer Tradition bedienen (wahrscheinlich größtenteils auch noch mit groben Fehlern drin)? Vielleicht gibt's ja unter euch jemanden, der dazu was sagen kann? Ich persönlich finde das ja immer sehr spannend, diese Dirndl-Frage. Selbst besitze ich keins, aber von meiner Freundin habe ich mir eins ausgeliehen - besonders die Farben haben es mir dabei angetan. Hellblau und hellgrün in Kombination, das hat doch was richtig frisches, meint ihr nicht?

Passenderweise hat sich kurz nach dem Entschluss, dass wir aufs Oktoberfest gehen, das Portal Dirndlkaufen bei mir und einigen anderen Bloggern gemeldet. Rechtzeitig zum Oktoberfest haben sie mir angeboten, mich doch mal dort umzusehen. Auf dem Portal findet ihr - wie der Name schon sagt - alles rund ums Thema Dirndl und Oktoberfest. Zum Beispiel gibt es eine Übersicht über die Termine, eine Nähanleitung für Dirndl und Tipps, wo es gerade Dirndl günstig zu kaufen gibt (hier im Shop-Vergleich). Perfekt also zur Vorbereitung aufs Oktoberfest!
Falls euch also noch ein Dirndl fehlt - hier findet ihr genügend Onlineshops, wo ihr auch kurzfristig noch zuschlagen könnt.

Lieb fand ich auch, dass ich eine Brezn-Kette zugeschickt bekam - mit hellgrünem Band, passend zu meinem Dirndl. Das fand ich super, denn passenden Schmuck für sein Dirndl zu finden, ist - wenn man es sich mal überlegt - wirklich nicht so einfach. Modeschmuck passt da ja nicht unbedingt. Das Problem habe ich ja jetzt Gott sei Dank gelöst. Was mich jetzt nur noch vor mein letztes Problem stellt: was für Schuhe? Zieht man Ballerinas an oder wie ist das das Protokoll?
Klärt mich auf!

Geht ihr auch aufs Oktoberfest? Werde ich jemanden von euch treffen?

 ... normalerweise würde ich mich so freizügig ja nicht präsentieren. Aber beim Oktoberfest hat man keine andere Wahl, oder? :D

P.S.: Hinweise auf grobe Fehler in der Darstellung meines Dirndls sind gerne willkommen. Kenne mich da nicht aus, wie sowas sitzen muss...  

Beige and Red

POSTED BY: Leonie • 34 Kommentare

Ich hoffe, ihr verzeiht mir, dass ich zur Zeit "so selten" zum Posten komme. Normalerweise gibts ja spätestens alle zwei Tage was von mir zu lesen, aber zur Zeit ist einfach so viel los, dass ich kaum eine freie Minuten habe, um schöne Fotos zu machen. Ich versuche, die letzten Sonnenstrahlen des Spätsommers zu nutzen (während ich mich morgens auf dem Weg zur Arbeit schon mit Jacke und Schal bewaffne) und war in den letzten Tagen viel mit meinen Mädels unterwegs oder ich habe mich um ein paar Projekte zu Hause gekümmert (bald wird ein weiterer, großer, aufwändiger Wunsch von meiner Wunschliste erfüllt - ich bin schon ganz aufgeregt!). Natürlich werde ich euch bei allem auf dem aktuellen Stand halten!

Am Ideenreichtum oder ähnlichem scheitert es nicht - in den letzten Tagen sind zwei Gewinne von Verlosungen auf anderen Blogs bei mir eingetrudelt, die ich euch nicht vorenhalten möchte, außerdem gibt's noch was zum Oktoberfest, meine Liste der Get-the-Look-Ideen wird auch nicht kürzer, es soll auch mal wieder einen Fascination-Post geben und wir hatten ja beschlossen, auch die Kategorie Red Carpet weiterzuführen... Aber die Zeit, die gute Zeit... Am Dienstag (also heute) geht es für mich ab auf eine kleine Geschäftsreise - zusammen mit meinem Chef geht es Richtung Osten (eher: sehr tief in den Osten) zu einem Firmenbesuch. Wundert euch also nicht, wenn ihr erst gegen Ende der Woche wieder ein Lebenszeichen von mir bekommt ;)

So. Jetzt aber genug der Erklärungen und des Blabla's - jetzt gibts was auf die Augen. Ein ganz simples Outfit, das ich so in der Art sehr gerne zum arbeiten anziehe. Die Bikerjacke von H&M (könnt ihr hier nachlesen) habe ich neu für mich entdeckt, nachdem ich jetzt ein passendes Paar Flats dazu habe. Die Kombi aus beige und rot finde ich sehr schön, das nimmt dem Rot so ein wenig die Härte.
Wie müsst ihr auf der Arbeit erscheinen? Schicki-Micki im Kostüm oder habt ihr (wie ich) freie Wahl?

 
 
Gleichgewichtsprobleme....
 
Jacke - H&M // Top, Jeans - Zara // Schuhe - Deichmann // Uhr - Michael Kors // Armband - Accessorize

Neon Details

POSTED BY: Leonie • 18 Kommentare

Wenn es um Neonfarben geht, bin ich ja mehr der Typ, der auf kleine Details setzt, als auf große Flächen. Zwar gibt es in den Läden ja inzwischen von Hosen bis T-Shirts einfach alles in Neon, aber mir persönlich ist das einfach zu viel des Guten. Ich setze lieber auf Accessoires oder sogar nur Details in den Accessoires (wie hier in Kette und Schuhen). Den Effekt finde ich dann viel gelungener und alles wirkt nicht so überladen. Mit dem Outfit, was ich euch heute zeige, war ich kürzlich gemütlich über den Dächern Heidelbergs leckere Cocktails schlürfen. Wir haben da eine sehr moderne Skylounge, die sich "Der Turm" nennt - dort sind in einem Geschäftsgebäude die beiden oberen Stockwerke komplett verglast und es wurde eine Bar eingerichtet, mit der meinen einen wunderbaren Ausblick über ganz Heidelberg hat. Man sieht von dort aus sogar das Schloss, was man sonst ja nur aus bestimmten Winkeln der Stadt erkennen kann.
Wenn ihr also mal in Heidelberg seid und Lust auf eine moderne Bar mit superleckeren Cocktails habt, gleichzeitig aber das romantische Ambiente Heidelberg genießen wollt, ist das sozusagen 'the place to be'.

Am liebsten kombiniere ich Neon übrigens mit Schwarz und Weiß, wegen des schönen Kontrast-Effekts, aber auch mit Jeans. In diesem Fall ein Jeanshemd. Ich wüsste jetzt auch gar nicht, mit welcher Farbe ich das sonst zusammentun sollte, habt ihr da Vorschläge für mich?

Wie setzt ihr Neon in euren Outfits ein? Seid ihr mehr der sparsame Typ wie ich oder gefällt euch ein 'großes' Teil besser?

Jeanshemd - ONLY // Shirt, Kette, Schuhe - H&M // Rock - Forever21

Gepunktetes Löwenherz

POSTED BY: Leonie • 35 Kommentare

Ein Löwe kann ja eigentlich nicht gepunktet sein, aber im heutigen Outfit wird das möglich. Das Outfit ist eigentlich ein Zusammenmischung aus ganz vielen Teilen, die von mir lange heißersehnt waren. Die Jacke habe ich bereits in der letzten Saison angestiert, als jeder sie in diesem Braunton gekauft hat. Aber so eine rote Wildlederjacke hat mich dann doch mehr gereizt und so war ich froh, dass ich noch ein Jährchen gewartet habe und sie jetzt in rot ergattern konnte, statt in braun. Die Hose ist ebenfalls so ein Fall von Will-Haben. Ich habe sie vor Wochen schon in der Heidelberger Altstadt ein einem Mädel gesehen und fand sie total geil. Aber da wusste ich noch gar nicht, wo es sie gibt. Dann sah ich sie im H&M-Onlineshop und kaufte sie mir aus bislang unbekannten Gründen nicht. Bis ich beschlossen habe, dass ich sie doch ganz unbedingt haben muss, war sie online natürlich ausverkauft und ich musste in die Stadt stiefeln, wo ich sie mir glücklicherweise noch angeln konnte.
Jetzt bin ich glücklich und zufrieden. Die Kombi aus rot und dem Gepunkteten finde ich persönlich total genial und ich durfte auch schon das ein oder andere Kompliment einstecken. Wie gefällts euch denn? 

Danke übrigens für eure ganzen Genesungswünsche - meinem Auge geht es schon viel besser! Der Augenarzt hat mir wahre Wundertropfen verschrieben und innerhalb von 24 Stunden geht es mir schon fast wieder blendend. Ein bisschen hinkt mein Auge noch hinterher, aber es wird :)

Jacke - Mango // Top, Hose, roter Ring, goldene Armbänder - H&M // Tasche - via VJ-Style // rotes Armband - Accessorize // Uhr - Michael Kors // goldener Ring - YSL // Schuhe - Deichmann

Goodbye, my sweet Acer

POSTED BY: Leonie • 31 Kommentare

Ich hoffe, ihr verzeiht mir die Flut an Nicht-Lena-Bilder-Posts, aber ich liege gerade mit einem entzündeten Auge im Bett und bin mehr als froh, dass ich mich gerade nicht vor die Kamera stellen muss. Denn erstens würde ich nicht sehen, was ich fabriziere und zweitens würde ich auf jedem Bild mit zusammengekniffenen, roten Augen dastehen. Also müsst ihr euch mit einem "Sachpost" zufrieden geben ;)

~♥♥♥~

Es ist soweit. Der Moment des Abschieds hatte sich bereits seit einigen Wochen angekündigt. Immer öfter blieb mein inzwischen 4 Jahre alter Laptop, ein dunkelblauer Acer, hängen und hatte Probleme beim Hochfahren. Seit etwa einer Woche hatte ich dann das Problem, dass der Bildschirm nicht mehr anging, wenn das gute Stück eingeschlafen war. Am Dienstag abend dann geschah es: zwar hörte man die vertrauten und typischen Geräusche, die der Acer von sich gibt, wenn er hochfährt - aber der Bildschirm blieb schwarz, egal was ich tat, wie oft ich es versuchte und welche Tasten ich auch drückte.
Glücklicherweise hatte ich ja damit gerechnet und erst vor rund einer Woche meine Daten gesichert. Somit kann ich schonmal aufatmen. Trotzdem ist es traurig. Man baut mit seinen kleinen Maschinchen ja doch immer irgendwie eine Verbindung auf - zumindest ich. Und wie ich bereits bei meinem Ford Focus eine Träne verdrückt habe, als ich ihn beim Autohändler zurückließ, so habe ich auch bei meinem Acer ein schwummriges Gefühl im Magen. Aber ohne Laptop gibt es kein Löwenherz und daher habe ich mir direkt mal einen neuen kleinen Helfer bestellt.

Auf meiner Wunschliste (hier) hatte ich noch überlegt, ob es ein Sony Vaio oder ein Macbook werden soll und ich weiß, dass viele mir immer wieder geraten haben, ein Macbook zu kaufen. Aber erstens Mal war mir das für den Spontankauf, der ja jetzt auf die Schnelle nötig wurde, dann doch zu teuer und zweitens habe ich mir mal Gedanken gemacht, für was ich so einen Laptop denn benötige. Im Endeffekt schreibe ich ab und an mal ein Dokument, ich surfe im Internet, ich speichere meine Bilder und bearbeite sie sehr laienhaft (habe also grafisch auch nicht die höchsten Ansprüche) und weil ich keinen Fernseher habe, schaue ich meine DVDs und Serien eben über den Laptop. Mehr nicht. Für solche Banalitäten brauche ich das Luxusobjekt, was ein Macbook ja für meine niedrigen Anforderungen schon irgendwie darstellt, dann doch nicht unbedingt. Vielleicht, wenn der nächste Kauf fällig wird und ich mehr Zeit habe, mir Geld auf die Seite zu schaufeln.

Also habe ich mich für einen weißen Sony Vaio (E-Serie, aber fragt mich nicht warum, sie war halt verfügbar) entschieden, womit ich einen weiteren Wunsch meiner Liste schwungvoll abhaken kann (oder passender: mit Done bestempeln). Jetzt geht es drum, meine benötigten Daten auf den Laptop zu bringen, Programme zu installieren und und und....
Endlich habe ich dann auch eine Webcam in meinem Laptop, vielleicht können wir ja mal eine Runde Blog-TV starten, falls das jemand von euch mag? 



Alte News

POSTED BY: Leonie • 15 Kommentare

Wahrscheinlich wisst ihr das alle schon und sagt jetzt genervt D'oooooh, Lena! weil ich wieder den Zeitpunkt der aktuellen Meldung verpasst habe. Ich muss ja auch zugeben, ich war ein bisschen schludrig, denn bekannt ist das, was ich euch heute erzähle, schon seit dem Frühjahr. Aber worum geht's überhaupt? Mal wieder um meinen Alltime-Favourit, Lauren Conrad. Nachdem ich ja die L.A. Candy-Trilogie nur so verschlungen habe, habe ich mich ebenso auf The Fame Game gestürzt. Und wisst ihr was? Es wird einen zweiten Teil dazu geben, namens Starstruck (hier könnt ihr das vorbestellen)! Ich bin ja ganz aufgeregt.

Und jetzt kommts: wenn ich das richtig verstanden habe, wird am gleichen Tag auch ihr neuer Guide namens Beauty auf den Markt kommen - ich schätze mal, das ist sowas wie der Make-Up-Teil von Style. Obwohl ich ja jetzt nicht so die Make-Up-Queen bin (vielleicht bin ich es nach dem Buch?), steht für mich jetzt schon fest, dass ich das gute Stück besitzen muss. Allein schon wegen dem wundervollen Cover!


Im Buch wird es laut Lauren Conrad selbst nicht nur Tipps und Tricks geben, sondern sogar Step-by-Step-Tutorials (ich werde eine Make-Up-Kennerin, ich sag's euch!) und mehr (könnt ihr hier nachlesen). Was mir dann danach noch fehlt, ist ein Hair-Guide von ihr. Ich lieeeebe sämtliche ihrer Frisuren einfach. Einige davon findet man ja bereits bei The Beauty Department :)
Erscheinen wird Beauty am 16. Oktober - hier könnt ihr alles nachlesen und schon vorbestellen. Ein Vöglein hat mir übrigens geflüstert, dass das Löwenherz das auch verlosen wird, aber psssssst!

Kennt ihr Make-Up-Bücher, die ihr mir noch empfehlen könnt? Für schöne, natürliche Augen Make-Ups? Kann vielleicht auch jemand was zum Bobby Brown Manual sagen?

Tabakfeld

POSTED BY: Leonie • 20 Kommentare

Wie ich euch hier bereits erzählt habe, war Fotograf Ralf kürzlich mit mir unterwegs, um seine Einstellungen beim Gegen-das-Licht-fotografieren zu überprüfen. Dabei kamen nicht nur die zwei bereits gezeigten, sondern auch noch zwei weitere Fotos zustande, die ich euch heute zeigen möchte. Auf den Bildern trage ich auch ein Top, dass ihr noch gar nicht kennt - das rote Shirt ist von Zara und wahnsinnig bequem. Die Farbe und das Material finde ich einfach genial!

Als wir also durch die Felder geschippert sind, auf der Suche nach einem guten Ort zum fotografieren, fand Ralf dieses tolle Tabakfeld. Ich war ja etwas überrascht, sowas quasi vor der Haustür zu haben. Noch überraschter war ich, wie schön so eine Tabakpflanze aussieht. Total süße rosa Blüten. Wenn ich mir früher eine Tabakpflanze vorgestellt habe, war sie immer braun... aber nicht so schön! Den Ort werde ich mir definitiv für das ein oder andere Outfitfoto merken!
Genießt das schöne Wetter ♥




Zalando Modenews

POSTED BY: Leonie • 10 Kommentare

Es gibt nur sehr wenige Blogs von Unternehmen, die ich gerne oder regelmäßig lese. Einen Blog jedoch gibt es, auf dem ich immer wieder mal lande und auf dem ich unheimlich gerne stöbere und das ist Modenews von Zalando. Daher war ich sofort dabei, als man mich fragte, ob ich euch den Blog nicht vorstellen möchte :)

Die beiden fachkundigen Stammautoren Marie und Adrian bringen mit ganz verschiedenen Themen aus den Bereichen Mode, Labels, Beauty, Lifestyle, Shopping, Kunst und vielem mehr eine wahnsinnige Abwechslung in den Blog - besonders finde ich auch, dass ein Mann mitschreibt (kennt ihr gute Männerblogs?). Das sieht man ja leider nicht allzu oft. Da kann man ja dann vielleicht sogar seinen Freund dazu bringen, sich vielleicht mal ein bisschen mehr mit dem Thema Mode zu beschäftigen ;)

Sehr anschaulich finde ich vor allem die eindrucksvollen Bilder, die die beiden für ihre Beiträge aussuchen. Es sind immer sehr aussagekräftige und "starke" Bilder, wenn ihr versteht was ich meine. Manchmal sind das Auszüge aus Fotostrecken in Zeitschriften oder aus Werbekampagnen, es gibt aber auch Eindrücke aus Kunstausstellungen oder eine Kollage zu verschiedenen Farb- oder Trendthemen. Diese Bilder (via Mania Mania) fand ich zum Beispiel super schön:

Den Artikel zu den Bildern findet ihr hier
 
Was ich ja auch immer (auch auf anderen, privaten Blogs) immer total gerne mag, sind Themen- und insbesondere Farbkollagen. Schön gemacht ist das immer was tolles fürs Auge. Auch sowas gibt es bei den Modenews, wie zum Beispiel in dieser Kollage zum Thema Herbstmode aus 2010:

Den Artikel zur Kollage findet ihr hier
 
Falls ihr also Lust habt, modisch aus verschiedenen Bereichen genauere Infos zu bekommen und euch hochwertige Artikel zu den verschiedensten Themen durchzulesen, solltet ihr unbedingt öfters mal bei den Zalando Modenews vorbeischauen!
 
Gibt es Corporate Blogs, die ihr gerne lest? 
 
~ ♥♥♥ ~
 
Denkt dran, beim Glossybox Eco Gewinnspiel mitzumachen - es läuft noch bis Sonntag!

Überraschung von I Am

POSTED BY: Leonie • 28 Kommentare

Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, was ich am Montag für Augen gemacht habe, als ich zu Hause unerwartet ein großes Paket überreicht bekam. Ich freue mich immer riesig über Päckchen, aber meistens weiß man ja, dass man etwas erwartet - umso mehr habe ich mich gefreut, eine Überraschung in meinen Händen zu halten, mit der ich beim besten Willen nicht gerechnet hatte!
Kürzlich war ich zwar in den Verteiler der Schmuckmarke I Am aufgenommen worden, dachte aber nicht, dass ich dort gleich so freundlich begrüßt werde ;)

So öffnete ich also total gespannt das Paket und mein Herz hüpfte vor Freude, als ich ein wunderschön eingepacktes Bündel sah (das konntet ihr auf Instagram begutachten, dort findet ihr mich unter @leonie_loewenherz) und eine handgeschriebene, persönliche Karte. Schön eingepackte Geschenke steigern nochmal die Vorfreude. Wenn sich jemand mit dem Äußeren Mühe gibt, ist das Innere meistens mit großer Sorgfalt ausgewählt worden. Und so war es auch. Von allem war etwas dabei. Ein paar goldene Creolen, die genau so sind, wie ich sie immer haben wollte und nie gefunden habe - simpel, mit leichter Struktur. Nicht zu klein, nicht zu groß. Eine Halskette, die ich jetzt schon gar nicht mehr ablegen möchte. Ein Schlauchschal in rot und grün mit kleinen Eichhörnchen drauf (meine Mama hat gleich die Fühler ausgestreckt: Ääääh, den will ich mir dann aber mal ausleihen!) und ein beige-braunes Portemonnaie in breitem Format. Besser hätte man ein Paket für mich nicht zusammenstellen können!
Vielen Dank liebe Silke und liebes Team von I Am!

Was gefällt euch von den vier Teilen am Besten?

Sunset

POSTED BY: Leonie • 38 Kommentare

Gestern war ich mit Ralf unterwegs - das ist nicht nur der Papa von meinem Lieblings-Lisomat (huhu, Lisi ♥), sondern er ist neben vielen anderen kreativen Dingen auch Fotograf. Alle Profis sollten jetzt weghören, denn ich werde auf semiprofessionelle Art versuchen zu sagen, warum er gestern Fotos gemacht hat: er wollte seine neuen Blitze testen, die leichter sind als dieser große schwere Blitz mit dem Akku, den man mit seinen 8 Kilo schwer draußen rumschleppen kann, wenn man zum Beispiel Fotos gegen die Sonne macht. Es ging also gestern darum, dass Ralf testen wollte, wie er die Teile einzustellen hat und dafür suchte er jemanden, den er ablichten kann. Da braucht man mich ja nicht zweimal fragen und so entstanden ein paar Fotos, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Ich habe noch zwei weitere Bilder parat, aber die zeige ich euch in einem anderen Post :)

Ich liebe das total warme Licht auf den Fotos - wenn mir im Winter mal kalt ist, schaue ich mir diese Bilder an und kann die Wärme gleich wieder spüren. Kennt ihr diese Art von Licht, bei dem man genau weiß, wie sich das auf der Haut anfühlt und wie schön die Luft war?

 
 

Glossybox Eco (Win it!)

POSTED BY: Leonie • 31 Kommentare

Ihr alle kennt meinen Blog inzwischen lange genug um zu wissen, dass ich selbst jetzt nicht unbedingt so der Beautyfreak bin. Ich habe seit Jahren die gleichen Produkte, wechsle mal die Wimperntusche und den Eyeliner und mal die Creme. Vielleicht entdecke ich auch ab und an mal eine kleine Ergänzung, aber ich bin da eher fest in mein Schema eingefahren. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, sei mal dahingestellt. Aber zumindest begründet es, warum ich persönlich kein Mensch bin, der sich auf die Glossybox stürzt, eine Douglas- oder dm-Lieblings-Box besitzt. Ich teste neue Dinge einfach nicht gerne und bin eher der Typ, der sich über die ganzen Pröbchen ärgert, wenn sie in meinen Schubladen rumfahren.

Allerdings wurde ich dann vom Glossybox Team angeschrieben, ob denn die Glossybox Eco für mich vielleicht interessant sei. Da ich davon vorher noch nicht gehört hatte, las ich mir das ganze Konzept durch und da ich es mal eine nette Abwechslung fand und man sich auch seitens Glossybox Gedanken gemacht hatte, möchte ich euch die Glossybox Eco heute vorstellen. Weil aber auch ein anderes Konzept meinen Kosmetik-Konsum nicht beeinflusst, möchte ich die Box an euch verlosen - es gibt sicher einige, die daran mehr Freude haben als ich. Wie ihr mitmachen könnt, seht ihr unten, erstmal möchte ich also ein paar Sätze verlieren :)

Die Glossybox Eco ist farblich passend verpackt - ich habe extra die Pressefotos verwendet, da ich die Box nicht auspacken wollte. Das dürft ihr dann tun! 

Nicht nur mir, sondern auch dem Team der Glossybox ist aufgefallen, dass der Begriff "Öko" heute immer mehr zu einem Trendwort und auch zu einer beispielhaften Lebenseinstellung wurde, während er früher eher das Bild eines Alm-Öli in seinem Kräutergarten in mir hervorrief. Überall sprießen die Öko-Läden aus dem Boden, überall findet man Organic und Bio. Diesem Trend folgend erschien Mitte August eine einmalige Sonderedition der Glossybox, die komplett mit Naturkosmetik gefüllt ist. Ganz nebenbei tut man mit dem Kauf dieser Box noch etwas gutes, denn pro Box wird ein Euro an das SOS-Kinderdorf in Berlin-Moabit gespendet, die damit Gartenprojekte umsetzen können - ihr merkt, damit wird auch der Punkt Nachhaltigkeit hervorgehoben.

Ich finde das Konzept erfrischend anders und auch gut, dass sich Firmen aus dem Beautybereich mit dem Thema Ökologie und Nachhaltigkeit zu beschäftigen scheinen. Ein wichtiger Trend! Toll finde ich auch, dass Glossybox dabei nicht nur an den eigenen Vorteil gedacht hat, sondern eben auch ein Projekt mit dem SOS-Kinderdorf gestartet hat. Eine runde Sache, findet ihr nicht?

Die Produkte in der Glossybox Eco
- 5 davon sind in der Box für euch enthalten - weil sie so schön eingepackt ist, wollte ich sie nicht ganz öffnen, aber wenn ihr möchtet, kann ich nachschauen, was euch erwartet - 

Die Glossybox Eco möchte ich gerne an euch verlosen. Es wird meine erste Facebook-Verlosung, die folgendermaßen abläuft:

  1. Verfolgt meine Facebook-Seite
  2. Hinterlasst unter diesem Beitrag auf Facebook einen Kommentar, in dem ihr eure Gedanken zum Thema 'Eco' bekundet - seid ihr dafür, dagegen, neutral, was ist für euch Eco, macht/konsumiert ihr etwas, was man als 'typisch eco' bezeichnen würde?
    _
  3. Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, den 09. September um Mitternacht, der Gewinner wird dann Montags ausgelost.
    _
  4. Wenn ihr noch nicht 18 seid, müssen eure Eltern im Gewinnfall damit einverstanden sein, dass ihr mir eure Adresse gebt.
    _
  5. Solltet ihr kein Facebook haben, dürft ihr den Kommentar auch hier unter dem Post hinterlassen. Die Kommentare werden numerisch dann den Kommentaren auf Facebook nachgestellt - nur, damit wir uns alle einig sind ;)

~ ♥♥♥ ~
 
Einen Gewinner gibt es aber auch noch zu küren und zwar für das Buch Style von Lauren Conrad. Ich selbst habe bei Smashbox leider nicht gewonnen, ist aber auch okay so. Ich halte mich zukünftig mit solchen Contests zurück und überlasse lieber euch das Gewinnen im Losverfahren ;) 
 
Wir hatten 77 teilnehmende Kommentare (darunter auch diejenigen, die vor dem Gewinnspiel gevotet hatten und mir das mitgeteilt haben). Gewonnen hat Kommentar Nr. 36 - Katrin, herzlichen Glückwunsch! Eine Mail an dich ist schon unterwegs :)
 
 

The Topmodels #2

POSTED BY: Leonie • 29 Kommentare

Einige von euch haben sich bei mir beschwert, dass ich euch zu wenige Bilder vom Gillette Venus Event in Köln gezeigt habe - ihr habt euch aber völlig umsonst geärgert, denn es war sowieso der Plan, dass ich euch noch einen zweiten Post präsentiere. Aber weil ich die Bilders selbst so toll finde, musste ich das ein bisschen in die Länge ziehen, sonst sind es zu schnell "alte Erinnerungen" ;)
Heute gibt es aber den letzten Teil der Fotos, eine wahre Bilderflut sozusagen!

Vielen Dank übrigens für eure ganze Unterstützung beim Voting für Smashbox - auch wenn es im Moment ja leider nicht so gut für mich aussieht. Falls ihr also noch jemandem kennt, den ihr zum Abstimmen bewegen könnt: denkt dran, einen neuen Kommentar beim Gewinnspiel zu hinterlassen, damit eure Chance größer wird :)
Natürlich werden auch diejenigen Kommentare mitgezählt, die mir mitteilten, dass ihr bereits gevotet habt, bevor das Gewinnspiel gestartet hat. Wir wollen ja fair sein!

So und dann noch eine zusammenhangslose Information (irgendwie wird das heute ein sehr zersplitteter Post, ich hoffe, ich seht es mir nach): die liebe Isabelle von Übersee Mädchen hat ein Interview mit mir durchgeführt, das ich euch natürlich nicht vorenthalten wollte. Falls ihr also gerne ein bisschen was (nicht zusammehangloses) über mich lesen wollt, bitte hier entlang.

Goodie Bags für alle - darin enthalten war ein Gillette Venus Spa Breeze Rasierer (mein neuer Liebling!), ein Dusch-Schwamm und ein toller Eyeliner von MaxFactor

 Die Topmodels beim Brunch - leckere Mangocreme für Sarah-Anessa

 Das Buffet allein war schon ein Traum - es gab Früchtecremes, Schokokuchen, Salate, Sandwiches, ... 

Anna Fr0st war auch dabei - und hier könnt ihr auch erahnen, wie stylisch das New Yorker Hotel war! 

 Die Profis am Werk 

Zusammen mit mir Versuchsmodels für einen Tag: Mareen und Christina

 Die drei Gewinner auf einem Fleck :)
 
 ... es geht los!

Ich konnte schon gar nicht mehr richtig lächeln vor lauter Fotos machen :D

Leser


Advertising

Chicnova Fashion Clothing Choies-The latest street fashion